Missbrauchsvorwürfe Marco W. schuldig gesprochen

Im Prozess um die Missbrauchsvorwürfe gegen den Berufsschüler Marco W. aus Uelzen haben die Richter in Antalya am Mittwoch eine Entscheidung getroffen. Sie verurteilten den 19-Jährigen zu über zwei Jahren Haft auf Bewährung.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker