Mord auf Norderney Zwei verdächtige Männer festgenommen


Wenige Tage nach dem rätselhaften Mord auf der Ferieninsel Norderney haben Fahnder am Freitag auf dem Festland zwei junge Männer festgenommen. Die 21 und 24 Jahre alten Verdächtigen hätten eine "Vorbeziehung" zu dem 69 Jahre alten Opfer gehabt, teilte die Polizei mit.

Wenige Tage nach dem rätselhaften Mord auf der Ferieninsel Norderney haben Fahnder am Freitag auf dem Festland zwei junge Männer festgenommen. Die 21 und 24 Jahre alten Verdächtigen hätten eine "Vorbeziehung" zu dem 69 Jahre alten Opfer gehabt, teilte die Polizei mit. Sie seien im ostfriesischen Südbrookmerland identifiziert und abgeführt worden. Ob die Verdächtigen die Gewalttat bei den Vernehmungen gestanden haben, war zunächst nicht bekannt. Es seien jedoch Spuren gefunden worden, die jetzt ausgewertet werden müssten.

Spielende Kinder hatten den Toten am Dienstagnachmittag in einem Kiefernwäldchen auf der Ferieninsel entdeckt. Das Opfer hatte in einem gastronomischen Betrieb gearbeitet und lebte allein.

Fast ein Dutzend Beamte der Mordkommission hatte die genauen Umstände des Verbrechens untersucht. Doch als Hinweise auf die beiden jungen Männer auftauchten, waren diese bereits wieder auf dem Festland. Weiterhin hoffen die Fahnder auch auf Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Umfeld machen können.

Der Bürgermeister der Stadt Norderney, Ludwig Salverius, hatte sich nach dem Verbrechen eine schnelle Aufklärung gewünscht. Der Fund der Leiche nahe der Strandpromenade habe Urlauber und Inselbewohner "gewaltig aufgeschreckt", hatte er gesagt.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker