HOME

Mord in Toulouse: Studentin in "Breaking Bad"-Manier mit Säure zersetzt

Weil eine junge Französin ihre Schulden in Höhe von rund 6000 Euro nicht bezahlte, wurde sie von drei Drogendealern zu Tode geprügelt. Danach versuchten die Täter, die Leiche mithilfe von Säure verschwinden zu lassen.

Polizisten laden die sterblichen Überreste der jungen Französin in ein Auto

Polizisten laden die sterblichen Überreste der jungen Französin in ein Auto

In der südfranzösischen Stadt Toulouse sind drei junge Menschen zwischen 19 und 23 Jahren im Zusammenhang mit dem Mord an einer Studentin festgenommen worden. Die sterblichen Überreste der Frau wurden in einem Plastikbehälter gefunden, der mit Säure gefüllt war. Die Ermittler gehen laut der Nachrichtenagentur AFP davon aus, dass sich die Täter von der erfolgreichen Fernsehserie "Breaking Bad" haben inspirieren lassen. Dort lösen der krebskranke Chemielehrer Walter White (Bryan Cranston) und sein Ex-Schüler Jesse Pinkman (Aaron Paul) mehrmals die Leichname von Männern in Säure auf, um keine Spuren zu hinterlassen. In der Serie wird auch explizit hervorgehoben, dass dies in einem Plastikbehältnis geschehen muss, da sich die Säure durch Metall und Beton frisst. 

Mit Brecheisen und Schlagringen zu Tode geprügelt

Das 23-jährige Opfer studierte in Toulouse und hatte mehreren Medienberichten zufolge bei drei ihrer Kommilitonen Drogenschulden in Höhe von rund 6000 Euro. Als sie nicht zahlte, sollen die Täter sie in ihrer Wohnung aufgesucht und mit einem Brecheisen und Schlagringen zu Tode geprügelt haben. Anschließend trennten sie dem Nachrichtenportal "The Local" zufolge der Leiche die Beine ab und versuchten, die sterblichen Überreste in Säure aufzulösen. Verwendet wurde dabei nach einem Bericht von Radio France International Fluorwasserstoffsäure. Die Täter sollen in regelmäßigen Abständen zum Tatort zurückgekehrt sein, um den Zustand der Leiche zu überprüfen und den Gestank mit Lufterfrischern zu übertünchen.

Nach rund zehn Tagen alarmierte die Mutter des Opfers die Polizei, weil sie ihre Tochter längere Zeit nicht mehr erreicht hatte. Diese brach die Tür des Appartements auf und fand die nach Polizeiangaben bereits "in einem weiten Stadium der Zersetzung" befindliche Leiche. Eine weitere junge Frau wurde während der Ermittlungen wegen Drogenhandels festgenommen.

fin
Themen in diesem Artikel