HOME

Mülsen in Sachsen: Unbekannter zerrt 13-Jährige auf Schulweg in Transporter – Mädchen gelingt die Flucht

Die Polizei in Sachsen fahndet nach einem Mann, der versucht haben soll, ein Mädchen zu entführen. Der Unbekannte zerrte die 13-Jährige laut Polizei in einen Transporter, ehe ihr die Flucht gelang.

Die 13-jährige in Sachsen wurde auf dem Weg zur Schule gepackt (Symbolbild)

Die 13-jährige in Sachsen wurde auf dem Weg zur Schule gepackt (Symbolbild)

Picture Alliance

In einem kleinen Ort in Sachsen hat ein unbekannter Mann versucht, ein Mädchen auf dem Schulweg zu entführen. Der 13-Jährigen gelang glücklicherweise die Flucht, wie die Polizei mitteilt. Nun fahnden die Beamten nach einem Mann zwischen 20 und 30 Jahren mit kurzen blonden Jahren.

Laut Mitteilung der Polizei war das 13-jährige Mädchen aus dem sächsischem Mülsen am Donnerstagmorgen auf dem Weg zu ihrer Schule gewesen. Dort leben laut letztem Zensus rund 12.000 Menschen. Gegen 6.30 Uhr habe der Unbekannte sie gepackt und in einen weißen Kleintransporter gezerrt. Nach einigen Minuten Fahrt habe er auf einem Feld gestoppt und die Teenagerin aus dem Wagen geführt. Daraufhin sei es ihr mit Schlagen und Treten gelungen, sich loszureißen und zu fliehen. Das Mädchen habe den Notruf gewählt, der Mann sei unerkannt geflohen.

Mülsen: Schulleiter schreibt Brief an Eltern

Laut Polizei wurde die 13-Jährige leicht verletzt, kam mit Abschürfungen ins Krankenhaus, wo sie kurz untersucht und behandelt wurde.

Wie mehrere Medien berichten, schrieb der Leiter der Schule des Mädchens umgehend einen Brief an alle Eltern. Darin warnte er laut "Bild" vor dem weißen, fensterlosen VW-Kastenbus und bat die Eltern, "sehr aufmerksam" zu sein und die Kinder "möglichst nicht allein den Weg zur und von der Schule" gehen zu lassen.

Die Polizei beschreibt den Unbekannten wie folgt: 

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • schlank, gepflegtes Äußeres 
  • etwa 170 bis 175 Zentimeter groß
  • kurze blonde Haare, an den Seiten auf zwei bis drei Millimeter abrasiert
  • bekleidet mit einem dunklen Basecap mit Nike-Symbol, einem olivgrünem Kapuzenshirt, einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Adidas-Sportschuhen mit grauen Streifen


Laut den Beamten sah der Kleintransporter wie folgt aus:

  • weißer Lack
  • keinerlei Aufkleber oder Aufschriften vorhanden
  • geschlossener Kasten ohne Fenster im Ladebereich
  • zweiflügelige Hecktüre
  • verschmutzter Ladebereich


Die Geschehnisse trugen sich laut Polizei auf der St. Jacober Nebenstraße im Bereich des Hausgrundstücks Nr. 37 in Mülsen und später im Umfeld der Alberthöhe zu. Um sachdienliche Hinweise bittet die Zwickauer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0375 4284480.

Kidnapping-Opfer in Australien: Britische Backpackerin spricht erstmals über ihre Entführung

fin
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg