HOME

Acht alte Rettungswagen: Polizei stoppt mutmaßlichen Salafisten-Konvoi

Die Autobahnpolizei hat auf der A3 acht ausrangierte Rettungsfahrzeuge gestoppt. Der Konvoi war offenbar auf dem Weg in die Türkei. Bei den zwölf männlichen Insassen soll es sich um Salafisten handeln.

Acht ausrangierte Rettungswagen: Mutmaßlicher Salafisten-Konvoi von Autobahnpolizei gestoppt

Symbolbild: Acht ausrangierte Rettungswagen wurden von der Polizei auf der A3 gestoppt

Auf dem Rastplatz Logebachtal an der A3 hat die Autobahnpolizei einen Konvoi gestoppt, der möglicherweise der Salafistenszene um Pierre Vogel zugeordnet wird. Der Konvoi aus acht ausrangierten Rettungsfahrzeugen und mit rund zwölf Insassen sei Polizisten nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeigers" während einer normaler Streife aufgefallen. Kleidung, Babynahrung und andere Hilfsgüter habe man in den Autos gefunden, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung.

Die Waren sollten offenbar in die Türkei und auch nach Syrien gebracht werden. Zunächst habe es bei den Kontrollierten einen gewissen Widerstand gegeben. Dies sei aber aber auf das plötzliche Medieninteresse auf dem Rastplatz zurückzuführen, so der Polizeisprecher: „Wir waren immer Herr der Lage." Laut "Focus Online" ist der Einsatz inzwischen beendet und die Fahrzeuge durften weiterfahren.

tim