VG-Wort Pixel

Nachlass von Bruno Schubert Stiftung des "Bierkönigs" geht gegen Urteil in Berufung


Der Streit um das Erbe des verstorbenen "Bierkönigs" Bruno Schubert schien entschieden: Seine Witwe wurde als Alleinerbin bestimmt. Die Stiftung des einstigen Unternehmers will das jedoch nicht hinnehmen.

Die Stiftung des verstorbenen Frankfurter "Bierkönigs" Bruno Schubert will das Urteil im Streit über das Erbe ihres Gründers nicht hinnehmen. Die Stiftung werde Berufung gegen die Entscheidung des Frankfurter Landgerichts einlegen, die 28-jährige Witwe Meharit Schubert als Alleinerbin einzusetzen, sagte Kuratoriumsvorsitzender Manfred Niekisch der Nachrichtenagentur dpa am Freitag. Ziel sei auch, Klarheit darüber zu schaffen, wo die Millionen des einstigen Eigentümers der Henninger Brauerei geblieben sind, sagte der Anwalt der Stiftung, Claus Vester.

hw/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker