VG-Wort Pixel

New Jersey Schüsse in Haus einer US-Bundesrichterin – Sohn getötet

Schüsse auf Angehörige einer US-Bundesrichterin in deren Haus im Bundesstaat New Jersey
Ein Unbekannter hat Medienberichten zufolge auf Angehörige einer US-Bundesrichterin in deren Haus im Bundesstaat New Jersey geschossen (Symbilbild)
© Mark Raltson / AFP
Im Haus einer US-Bundesrichterin in New Jersey sind Schüsse gefallen. Der 20-jährige Sohn der Frau starb. Die Polizei fahndet nach einer "Zielperson".

Ein Unbekannter hat Medienberichten zufolge auf Angehörige einer US-Bundesrichterin in deren Haus im Bundesstaat New Jersey geschossen. Wie örtliche Medien übereinstimmend am Sonntagabend (Ortszeit) berichteten, starb der 20-jährige Sohn von Esther Salas, ihr Ehemann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Richterin selbst sei bei dem Vorfall am späten Sonntagnachmittag in der Gemeinde North Brunswick unversehrt geblieben.

"Wir fahnden nach einer Zielperson", twitterte die Bundespolizei FBI. Die Justizbehörde US Marshals und das FBI haben nach eigenen Angaben Ermittlungen aufgenommen. Salas übernahm 2011 nach der Nominierung durch den damaligen Präsidenten Barack Obama und der Bestätigung durch den Senat das Amt als Richterin am Bundesgericht in New Jersey.

fin DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker