VG-Wort Pixel

Brandstiftung in New York Mann legt Feuer in Hochhaus – nach dem zweiten Versuch finden Ermittler Tatvideos

Sehen Sie im Video: Brandstiftung – Mann legt Feuer in New Yorker Hochhaus.




Brandstiftung in New York City: 


Videoaufnahmen zeigen einen Mann, der in einem 24-stöckigen Wohngebäude im Stadtteil Brooklyn Feuer legt. 


Die Feuerwehr rückt im Juni 2020 zwei Mal innerhalb einer Woche aus, um Brände in dem Gebäude zu löschen. 


Drei Menschen werden bei den Feuern verletzt. 


Ermittler der New Yorker Feuerwehr leiten eine Untersuchung ein. 


Überwachungsaufnahmen aus Türkameras zeigen, wie ein 38-Jähriger beide Feuer legt. 


Der Mann wird verhaftet und muss sich unter anderem wegen Brandstiftung und Gefährdung anderer vor Gericht verantworten. 


"Feuer zu nutzen, um andere zu verletzen oder um Eigentum zu zerstören wird in unserer Stadt nicht toleriert." – Daniel A. Nigro, Feuerwehrpräsident New York (FDNY) 

Mehr
New York City: Ein Überwachungsvideo zeigt einen Mann, der in einem 24-stöckigen Wohngebäude im Stadtteil Brooklyn Feuer legt. Die Aufnahmen werden ihm später zum Verhängnis.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker