VG-Wort Pixel

Neuer Rekordwert Geldautomaten-Sprengungen: 2020 knallte es fast 400 Mal – so oft kamen die Täter an Bargeld

Sehen Sie im Video: Geldautomaten-Sprengungen – 2020 knallte es fast 400 Mal.




Kriminelle haben in diesem Jahr deutlich mehr Geldautomaten gesprengt als 2019. Für 2020 rechnet das Bundeskriminalamt in Deutschland mit über 400 Taten. Zu einigen dieser Beutezüge ermittelten die Polizeibehörden "reisende Täter" aus Rumänien und Moldau. Von genau 390 Sprengungen für die Zeit bis zum 16. Dezember berichtet die "Welt am Sonntag". Sie beruft sich auf eine Umfrage unter den Landeskriminalämtern. Demnach wurde der bisherige Rekordwert aus dem Jahr 2018 bereits jetzt übertroffen. Laut der Zeitung kamen die Täter in 160 Fällen an das Bargeld, in 230 Fällen ging etwas schief. Spitzenreiter bei gesprengten Geldautomaten unter den Bundesländern ist 2020 demnach erneut Nordrhein-Westfalen.
Mehr
Kurz und heftig sind die Angriffe von Kriminellen, die sich auf das Aufsprengen von Geldautomaten spezialisiert haben. Rund 400 Mal knallte es 2020 an einem Automaten in Deutschland.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker