HOME

Öffentlichkeitsfahndung: Wer kennt den Mann aus dem Kinderporno-Video – oder dessen Wohnung?

Die Polizei stieß im Darknet auf ein Kinderporno-Video, das wohl im Jahr 2014 entstanden sein soll. Jetzt veröffentlichte sie Bilder des Täters sowie dessen Wohnung. Kann der Mann so gefasst werden?

Symbolbild

Symbolbild

DPA

Hinweis der Redaktion: Der gesuchte Mann konnte inzwischen (Stand: Morgen des 27. März 2018) festgenommen werden (hier lesen Sie den Artikel dazu). Aus diesem Grund wurden die Aufnahmen des Mannes und der Wohnung sowie weitere identifizierende Informationen aus dem Artikel entfernt.

Das sucht nach einem mutmaßlichen Kinderschänder. Der Unbekannte soll zwei Jungen jahrelang schwer missbraucht haben.

Die davon erstellten Bild- und Videoaufnahmen soll er dann im Internet verbreitet haben. Insgesamt liegen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und dem BKA mehr als 3800 Bild- und Videodateien vor, die den schweren sexuellen Missbrauch von zwei Kindern durch den unbekannten Tatverdächtigen in mindestens zwölf Fällen zeigen.

Bei den Opfern handelt es sich um zwei Jungen im Alter von etwa sieben und zehn Jahren. Die Bild- und sind vermutlich seit Oktober 2014 gefertigt und im Dezember 2017 auf einer kinderpornographischen Plattform im sogenannten Darknet veröffentlicht worden. Auch der Verdächtige ist auf den Aufnahmen zu sehen. Wer kennt diesen Mann oder diese Wohnung?

Faithful Foundation versucht Nutzer von Kinderpornografie mit ihrer aktuellen Kampagne emotional aufzurütteln.