VG-Wort Pixel

Frecher Diebstahl Pärchen klaut direkt vor der Davidwache Nummernschilder von Streifenwagen

Die Davidwache in Hamburg
Die Davidwache in Hamburg: Touristenattraktion auf dem Kiez
© Bodo Marks / Picture Alliance
An einem der belebtesten Orte Deutschlands, vor einer der bekanntesten Polizeiwachen, wollte ein Diebespärchen die Kennzeichen eines Einsatzwagens mitgehen lassen.

Sie ist Kult und Touristenmagnet: Die Davidwache mitten in Hamburg-St. Pauli. Sie ist aber auch ein ganz normales Polizeirevier, in dem die Beamten arbeiten und auf dem Kiez für Ordnung sorgen. Wenn sie in ihren Büros zu tun haben, parken die Einsatzfahrzeuge vor dem roten Backsteingebäude. Mitten im Zentrum des Vergnügungsviertels an der Reeperbahn.

Ein übermütiges Pärchen, das dort unterwegs war, hatte in der Nacht auf Donnerstag eine besonders witzige Idee: Die beiden hielten es für lustig, an einem der Polizeiautos beide Nummernschilder abzuschrauben und mitzunehmen. Als schräges Souvenir? Als rebellischen Akt? Man weiß es nicht. Sie hatten jedenfalls die Rechnung ohne die Polizei gemacht.

Eine Zeugin sah die beiden bei der kecken Tat. Dass die Aktion an dem belebten Ort nicht unbeobachtet bleiben würde, hätte das Diebespärchen sich denken können. Hatte es offenbar jedoch nicht. Die Frau sprach direkt die nächsten Beamten an, die aus der Wache kamen – und die nahmen sofort die Verfolgung auf.

Weit war das Paar mit den gestohlenen Nummernschildern noch nicht gekommen. Die Polizisten konnten sie wenige Meter entfernt aufhalten. Zuerst stritten die beiden Verdächtigen den frechen Diebstahl ab – allerdings zeichneten sich die Kennzeichen, die der männliche Täter hinterm Rücken versteckt hatte, deutlich unter seiner Jacke ab ...

So fiel es der Polizei nicht schwer, ihr Eigentum zurückzuerlangen und die Personalien der beiden Täter festzustellen. Sie wurden vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt, müssen aber nun mit einer Anzeige und einem Verfahren rechnen.

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker