Peinlicher Ruhestörer Bochumer Polizeibeamte überwältigen Vibrator


Ein eingeschalteter Vibrator hat in Bochum für einen Polizeieinsatz gesorgt: Weil eine Frau in der Nacht zum Freitag in ihrer Wohnung verdächtige Geräusche hörte, alarmierte sie die Beamten.

Ein eingeschalteter Vibrator hat in Bochum für einen Polizeieinsatz gesorgt: Weil eine Frau in der Nacht zum Freitag in ihrer Wohnung verdächtige Geräusche hörte, alarmierte sie die Beamten. Diese folgten dem klopfenden Geräusch bis ins Schlafzimmer der Frau, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In der Schublade einer Kommode entdeckten die Polizisten dann unter einigen Kleidungsstücken den Vibrator, der sich offenbar von alleine eingeschaltet hatte. Auf den pikanten Fund reagierte die Frau laut Polizeibericht mit einem spontanen "Upps" und einem abrupten Wechsel der Gesichtsfarbe. Die Ordnungshüter zeigten sich jedoch verständnisvoll, wünschten der Bochumerin noch einen netten Abend und verließen den Einsatzort, heißt es im Polizeibericht.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker