HOME

Polizei sucht Maulwurf: Razzien gegen Hells Angels in Berlin und Potsdam

Die Polizei geht in mehreren Bundesländern gegen gewalttätige Rockergangs vor. Berlin verbietet die wichtigste Gruppe der Hells Angels in der Hauptstadt. Die Rocker waren gewarnt. Nun sucht die Polizei ein Leck in eigenen Reihen.

Mit Razzien in Berlin und Potsdam hat die Polizei am Mittwoch den Druck auf die gewalttätige Rockerszene in Deutschland verstärkt. Der Berliner Senat verbot die einflussreichste Hauptstadt-Gruppe der Hells Angels. Die Polizei musste ihre Aktion in Berlin allerdings vorziehen, nachdem Informationen möglicherweise aus den eigenen Reihen durchgesickert waren. "Ich bin entsetzt über Hinweise, wonach der Einsatz im Vorfeld bei den Betroffenen bekannt gewesen sein soll", erklärte Innensenator Frank Henkel (CDU).

"Mit dem Verbot von Hells Angels Berlin City senden wir das Signal, dass wir Rechtsbrüche aus welcher Richtung auch immer nicht dulden werden", fügte er hinzu.

Auch in anderen deutschen Städten hatte es in den vergangenen Tagen großangelegte Aktionen gegen Rocker gegeben. Rund 1200 Beamte durchsuchten etwa in Kiel, Hannover und Hamburg Bordelle, Kneipen und Wohnungen.

Je 100 Beamte hätten das Heim durchkämmt

In Berlin durchsuchten am Mittwoch 550 Polizisten und Spezialeinsatzkommandos aus anderen Bundesländern Vereinslokale der Hells Angels und etwa 30 verdächtige Wohnungen. Es seien Mobiliar, Messer und acht Motorräder beschlagnahmt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Kurz danach wurde am Mittwochabend ein Vereinsheim der Rocker in Potsdam durchsucht. "Wir hatten Hinweise darauf, dass hier Personen auftauchen und es zu Absprachen kommt", sagte der Sprecher der Polizeidirektion West und: "Potsdam ist kein Rückzugsort für verbotene Organisationen."

Je 100 Beamte aus Berlin und Brandenburg hätten das Heim sowie Fahrzeuge durchkämmt und dabei Hieb- und Stichwaffen gefunden; darunter Macheten und Axtstiele. 21 Personen wurden dem Sprecher zufolge angetroffen, Festnahmen gab es nicht.

Bandidos laufen zu Hells Angels über

Am Montag waren einige Bandidos zu den bisher verfeindeten Hells Angels nach Potsdam übergelaufen. Spekuliert wird, dass auch sie einen Polizeieinsatz befürchteten und mit ihrem Wechsel nach Brandenburg Eigentum und Motorräder sichern wollten.

Die Berlin-City-Rocker waren wohl auf den Schlag der Polizei vorbereitet. Nach Informationen der "Berliner Morgenpost" entfernte die Gruppe um Kadir P. am Dienstagabend die Vereinsschilder am Clubhaus und tauschte ihre Totenkopfkutten gegen weiße T-Shirts. Wie es hieß, haben die Rocker bei einer neu gegründeten Hells-Angels-Gruppe möglicherweise schon eine neue Heimat gefunden.

Bei früheren Einsätzen gegen Rockergruppen hatte es auch in anderen Städten wiederholt Pannen und Lecks in Polizeikreisen gegeben. Ermittelt wird in solchen Fällen wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen und der Strafvereitelung im Amt.

jar/DPA / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg