VG-Wort Pixel

Razzia bei den Rockerjungs Hells Angels im Visier der hessischen Polizei


Bei einer Razzia gegen die hessischen Hells Angels wurden offenbar auch Räume von Polizisten durchsucht. Sie sollten Insiderwissen an die Rocker verraten haben.

Bei der Rockerbande Hells Angels hat es am Freitag in Hessen erneut eine Razzia gegeben. Mehrere Objekte der Hells Angels seien durchsucht worden, sagte ein Sprecher des Hessischen Landeskriminalamts (LKA) auf dapd-Anfrage und bestätigte damit eine Meldung von HR-Info. Weitere Angaben wollte das LKA zunächst nicht machen. Dem Bericht des Hessischen Rundfunks zufolge hat sich die Durchsuchungsaktion auch gegen Polizeibeamte gerichtet, die polizeiinterne Informationen an die Hells Angels weitergegeben haben sollen. Der LKA-Sprecher wollte diesen Angaben "nicht widersprechen". Nähere Details dazu wollte das LKA im Laufe des Tages bekannt geben.

Hintergrund der jüngsten Razzia ist nach HR-Angaben eine Schießerei in Usingen vor einigen Monaten. Erst am 24. November hatte es eine Razzia bei Mitgliedern der Hells Angels gegeben, nachdem mehrere der Rocker einen anderen Motorradclub überfallen und ausgeraubt hatten.

DAPD/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker