HOME

Razzia in Deutschland: Italienische Bau-Mafia im Visier der Fahnder

Sie arbeiten mit Strohmännern, Scheinrechnungen und Schwarzgeldkonten: Mitglieder der italienischen Bau-Mafia haben laut Polizei inzwischen die gesamte deutsche Bauindustrie unterwandert. Jetzt haben Fahnder einer der Banden das Handwerk gelegt.

Schlag gegen die italienische Bau-Mafia in Deutschland: Fahnder haben am Dienstag in mehreren Bundesländern 43 Wohnungen und Geschäftsräume italienischer Baufirmen durchsucht. Schwerpunkt der Aktion war der Großraum Köln. Zehn per Haftbefehl gesuchte Verdächtige seien verhaftet worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln mit. Die Männer sollen zu einer Bande gehören, die über Strohmann-Gesellschaften Steuern hinterzogen hat. Schaden: Rund 30 Millionen Euro.

"Schon die bisherigen Ermittlungsergebnisse machen erschreckend deutlich, in welchem Ausmaß die heimische Bauindustrie von diesen hoch organisierten italienischen Gruppierungen unterwandert ist", heißt es in der Mitteilung der Behörden. "Diese Form der organisierten Wirtschaftskriminalität entfaltet eine enorme und bedrohliche gesellschaftsschädigende Wirkung."

Die Masche der Täter ist immer gleich: Die Rädelsführer gründen angebliche Baufirmen und setzen Strohmänner als Geschäftsführer ein. Über diese Gesellschaften werden unter anderem Schwarzarbeiter beschäftigt, Scheinrechnungen erstellt und Gelder gewaschen. So werden Finanzamt und Sozialbehörden um Millionenbeträge geprellt.

Den jetzt Festgenommenen - überwiegend Sizilianer im Alter von 33 bis 60 Jahren - waren die Ermittler der "EG Rizzo" bereits seit Ende 2009 auf den Fersen. Auf ihre Spur kamen sie, nachdem eine ähnliche Gruppierung aufgeflogen war - deren Mitglieder waren in Köln zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

An der Razzia am Dienstag waren insgesamt knapp 300 Kripobeamte und Steuerfahnder beteiligt. Neben Nordrhein-Westfalen wurden Wohnungen und Büros in Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen durchsucht.

Mit der Aktion ist nach Polizeiangaben zwar eine bedeutsame Gruppierung zerschlagen worden. "Aber wir müssen davon ausgehen, dass noch eine Vielzahl ähnlicher Straftäter in Deutschland am Werke ist", sagte ein Sprecher. "Das ist noch eine viel größere Blase."

DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(