VG-Wort Pixel

Vermisstenfall Vor zwei Jahren verschwunden: Was ist Rebecca aus Berlin passiert?

Sehen Sie im Video: Vor zwei Jahren ist Rebecca aus Berlin spurlos verschwunden.




Am 18. Februar jährt sich der Tag zum zweiten Mal, seitdem die 15-jährigen Rebecca aus Berlin verschwand.
Schnell verdächtigt die Polizei den 27-jährigen Mann von Rebeccas Schwester, der an dem Morgen alleine mit der Schülerin im Haus war Er bestreitet, etwas mit dem Verschwinden zu tun zu haben. 
Der Schwager sagt, Rebecca habe das Haus verlassen. Das konnte die Mordkommission anhand der Handydaten nicht feststellen. Sie geht davon aus, "dass Rebecca das Haus des Schwagers nicht lebend verlassen hat". 
Zudem wird das Auto der Familie am 18. und 19. Februar auf der Autobahn zwischen Berlin und Polen erfasst. Der Schwager hatte als einziger zu diesen Zeitpunkten Zugang zu dem Wagen, kann aber nicht plausibel erklären, warum er dort unterwegs war.
Die Kriminalpolizei hält ihn weiterhin für den Mörder, beweisen kann sie ihm das aber nicht.
Von einer Leiche in einem Wald oder See bleibt nach mehreren Jahren oft nicht mehr viel übrig, was die Suche nach Todesursache und Spuren fast unmöglich macht.
Aufgeben will die Polizei dennoch nicht. Viele Mordfälle und andere Tötungsdelikte können noch nach Jahren aufgeklärt werden. Darauf baut die Polizei auch im Fall Rebecca.
Mehr
In der Nacht zum 18. Februar 2019 war die 15-Jährige Rebecca noch im Haus ihrer Schwester. Seitdem fehlt von ihr jede Spur. Die Polizei hat einen Verwandten von Rebecca im Verdacht – kann ihm aber nichts beweisen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker