HOME

Hamburger Reeperbahn: Taxi von Kugeln durchsiebt - Rocker schwer verletzt

Wilde Schießerei auf der Hamburger Reeperbahn: In der Nacht ist auf einen Mann geschossen worden, während er in einem Taxi saß. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen

"Das Taxi sieht aus wie ein Sieb", sagte ein Polizeisprecher nach der Schießerei auf der Hamburger Reeperbahn

Ein Rocker ist an der Hamburger Reeperbahn durch Schüsse schwer verletzt worden. "Der Mann saß in einem haltenden Taxi, als das Feuer eröffnet wurde", sagte ein Sprecher der Polizei. Er kam in der Nacht zum Dienstag mit Blaulicht ins Krankenhaus. "Das Taxi sieht aus wie ein Sieb", sagte der Sprecher weiter.

Wie viele Schüsse genau abgefeuert wurden, ist noch unklar. Es gab mehrere Festnahmen. Die Beamten stellten auch Autos sicher. "Der Taxifahrer kam mit einem Schock davon", so der Sprecher. Eine Mordkommission ermittelt. Auch Fachleute für Kriminalität im Milieu machten sich auf den Weg zum Tatort. Mehr Details gebe es erstmal nicht, hieß es.

fin / DPA
Themen in diesem Artikel