VG-Wort Pixel

Sachsen-Anhalt "Massive Gewalt": Toter 13-Jähriger wurde Opfer eines Verbrechens


Der vermisste Junge aus Bad Schmiedeberg ist offenbar gewaltsam zu Tode gekommen. Dies gab die Staatsanwaltschaft nach der Obduktion bekannt.

Der in Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt tot aufgefundene 13-jährige Junge wurde laut den Ermittlungen der Polizei Opfer eines Verbrechens.

Nach der Obduktion gehe man von einer Fremdeinwirkung mit massiver Gewalt aus, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Einen Unfall oder ein Sexualdelikt schlossen die Beamten aus.

Seit Sonntag vermisst

Der Junge war seit Sonntag vermisst worden. Laut "Bild"-Zeitung sei er auf dem Heimweg von Freunden gewesen, als er verschwand. Als er nicht zuhause ankam, habe die Familie umgehend die Polizei verständigt. Ein Polizeisprecher erklärte dem Blatt: "Da es für den Jungen untypisch war, sich nicht zu melden, wurden am Wochenende sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet."

tim DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker