HOME

Mord in Schleswig-Holstein: Frau tot auf Feldweg entdeckt - Ermittler verdächtigen Ehemann

Als seine Frau auch über Nacht nicht vom Gassigehen nach Hause kam, hat ein Ehemann in Schackendorf sich auf die Suche nach ihr gemacht - und ihre Leiche entdeckt. Nun verdächtigen die Ermittler wohl den Ehemann selbst des Mordes.

Schackendorf - Mordfall - halbnackte Leiche

Der Ehemann der in Schackendorf tot aufgefundenen 34-jährigen Frau ist vorläufig festgenommen worden. Das berichten die "Kieler Nachrichten" unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Kiel. "Wegen des Verdachts eines vorsätzlichen Tötungsdeliktes", zitiert die Zeitung die Staatsanwaltschaft. Die Frau sei nach einer ersten Einschätzung der Rechtsmediziner durch stumpfe Gewalt ums Leben gekommen. Der Ehemann des Opfers solle noch vor dem Wochenende dem Haftrichter vorgeführt werden. Weitere Angaben werden zur Zeit nicht gemacht, teilte Axel Bieler, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, laut "Kieler Nachrichten" mit.

Der nun tatverdächtige Ehemann hatte seine Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet, weil sie am Mittwoch vom Gassigehen mit dem Hund nicht zurückgekehrt war. Weil sie zu diesem Zeitpunkt jedoch erst wenige Stunden verschwunden war, blieben die Beamten zunächst untätig. Erst wenn ein Erwachsener mehr als 24 Stunden vermisst gilt, stellt die Polizei Ermittlungen an. Als sie über Nacht nicht nach Hause kam, machte der Ehemann sich auf eigene Faust auf die Suche. Er entdeckte sie tot und halb entblößt auf einem Feldweg parallel zur A21.

Schackendorf - Mordfall - halbnackte Leiche


tkr
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus