HOME

Schießerei vor Kindergarten: Mann schießt mit Schrot auf Mütter

In der französischen Stadt Lyon hat ein Mann in der Nähe eines Kindergartens mit Schrot auf Menschen geschossen. Unter den Verletzten sind vor allem Mütter.

Ein mit einem Karabiner bewaffneter Mann hat am Freitag im französischen Lyon mit Kleinschrot auf Mütter geschossen, die Kinder aus einem Kindergarten abholen wollten. Insgesamt elf Menschen wurden leicht verletzt, darunter vor allem Eltern. Auch ein Polizist wurde angeschossen und leicht verletzt. Ein Sondereinsatzkommando konnte den Täter bisher nicht fassen.

Der Mann hatte auf die Frauen geschossen, als sie einen an den Kindergarten angrenzenden Park durchquerten, habe aber nicht auf den Kindergarten gezielt, sagte eine Sprecherin der Schulverwaltung. "Die Kinder waren im Unterricht. Sie haben nicht mitbekommen, was passierte", sagte Sprecherin Anne Le Scanff. "Die Situation ist unter Kontrolle." Der Nachmittagsunterricht sei gestrichen worden. Die von den Schüssen verletzten Erwachsenen standen etwa 30 Meter vom Kindergarten Harmonie-Rebatelle entfernt. Eine Sprecherin der Präfektur sagte, fünf von ihnen seien leicht verletzt worden, die anderen nur minimal.

Die Zeitung "20minutes" berichtete im Internet, der Täter habe aus einem Gebäude heraus geschossen. Niemand habe ihn tatsächlich gesehen und er habe einen Druckluft-Karabiner benutzt. Die Verletzten hätten hauptsächlich Blutergüsse und Kratzer davongetragen. Eine psychologische Betreuung wurde eingerichtet.

dpa/AFP/AP / AP
Themen in diesem Artikel