HOME

Schlag gegen türkische Terrororganisation: Festnahme eines mutmaßlichen Mitglieds der DHKP-C

Den deutschen Behörden ist ein Schlag gegen die türkische Terrororganisation DHKP-C gelungen. Wie die Bundesanwaltschaft am Montag in Karlsruhe mitteilte, wurde in der vergangenen Woche das mutmaßliche Mitglied Sinan B. festgenommen.

Den deutschen Behörden ist ein Schlag gegen die türkische Terrororganisation DHKP-C gelungen. Wie die Bundesanwaltschaft am Montag in Karlsruhe mitteilte, wurde in der vergangenen Woche das mutmaßliche Mitglied Sinan B. festgenommen. Gegen ihn besteht ein Haftbefehl des Bundesgerichtshofes. Dem 35-Jährigen wird versuchte Brandstiftung in zwei Fällen und Verabredung zum Totschlag vorgeworfen.

Bei den Brandanschlägen geht es um zwei Angriffe auf türkische Banken in Duisburg und Köln 1995. Zudem ist er dringend verdächtig, im Jahr 1997 Mitglied eines Kommandos gewesen sein, das in Hamburg Aktivisten eines verfeindeten Flügels aufspüren und gegebenenfalls umbringen sollte.

Der Beschuldigte wurde nach seiner Festnahme am Dienstag vergangener Woche dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den Haftbefehl auf Antrag der Bundesanwaltschaft gegen Auflagen außer Vollzug setzte. Der Beschuldigte hatte sich gestellt.

Die DHKP-C wird für zahlreiche Anschläge verantwortlich gemacht. Sie will in der Türkei ein marxistisch-leninistisches Regime errichten.

APD / APD