HOME

Schwalbach bei Frankfurt: Familie entdeckt Leichenteile in Opas Garage

Ein grausiger Fund: Als die Verwandten eines Mannes in Schwalbach seine Garage ausräumten, fanden sie Fässer mit Leichenteilen. Nun wird ermittelt, ob es sich um eine oder mehrere Leichen handelt.

Eine Familie hat in Schwalbach bei Frankfurt zwei Fässer mit Leichenteilen gefunden. Die Angehörigen wollten gerade die Garage des im August verstorbenen Opas entrümpeln, als sie den grausigen Fund machten. Den Inhalt der beiden blauen Fässer beschrieb Polizeisprecher Andreas Beese mit "Torso, Kopf, Fuß, Unterschenkel".

Die verwesten Leichenteile würden gerichtsmedizinisch untersucht, sagte Beese. Noch lasse sich nichts zu Alter, Geschlecht oder Todeszeit sagen, ob es eine Leiche sei oder mehrere. "Wir stehen noch ganz am Anfang unserer Ermittlungen", sagte der Polizeisprecher im Main-Taunus-Kreis.

Leichenspürhund findet keine Spuren

An der gemauerten weißen Garage in der Schwalbacher Altstadt standen am Donnerstag noch einige Schaulustige. Seit neun Uhr abends am Mittwoch hätten die ganze Zeit über Kriminalpolizisten in weißen Schutzanzügen den Fundort untersucht, berichteten Nachbarn. Die Angehörigen seien völlig geschockt gewesen.

Der 1946 geborene Mieter der Garage habe zwar in Schwalbach, aber nicht auf dem Anwesen gelebt, teilte die Polizei mit. Der Vermieter sagte, der knapp 70-jährige Rentner habe die Garage seit Jahren gemietet. Er sei ein unauffälliger Mann gewesen, ein Gartenbauer, der in der Garage Geräte lagerte.

Am Donnerstagnachmittag ließ ein Hundeführer den Leichenspürhund Katinka das Gelände absuchen. Die braune Mischlingshündin fand auf dem Hof aber keine Spuren. Wann die Gerichtsmediziner Ergebnisse nennen können, steht nach Beeses Angaben noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft in Frankfurt geleitet.

mia/DPA / DPA