VG-Wort Pixel

Schweden Angriff an schwedischer Schule: Lehrer mit Messer schwer verletzt

Vor einem schwedischen Polizeiauto hängt ein Absperrband der Polizei
Vor einem schwedischen Polizeiauto hängt ein Absperrband der Polizei. Bei einer Gewalttat in einer Schule in Schweden wurde ein Lehrer schwer verletzt. (Archivfoto)
© bildfokus / Getty Images
Bei einer Gewalttat an einer Schule in Schweden ist ein Lehrer durch Messerstiche schwer verletzt worden. Der mutmaßliche 15-jährige Täter wurde festgenommen. Er soll bei seinem Angriff maskiert gewesen sein.

In der südschwedischen Stadt Eslöv nördlich von Malmö hat sich eine Gewalttat an einem Gymnasium ereignet. Ein Lehrer wurde durch Messerstiche schwer verletzt, wie die Polizei in der Region Skåne sowie mehrere schwedische Medien übereinstimmend berichten. Ein 15-Jähriger wurde nach einer groß angelegten Polizeiaktion wegen Mordverdachts festgenommen.

Am Donnerstag gegen 8.40 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein. "Vor Ort fanden wir einen verletzten Mann vor, der mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Außerhalb der Schule fanden wir eine Person, die im Zusammenhang mit dem Vorfall festgenommen wurde", sagte Filip Annas, Pressesprecher der Polizei aus der Region.

Täter soll Skelettmaske, Helm und kugelsichere Weste getragen haben

Der Verletzte sei Lehrer an der Schule. Er wurde mit einem Messer verletzt, wie die Zeitung "Aftonbladet" berichtet. "Die Person wurde ins Krankenhaus gebracht und wird jetzt operiert", sagte Ewa-Gun Westford, Sprecherin der Polizei. Ob weitere Menschen verletzt wurden, sei unklar, so die Polizei. Die Schule werde von den Polizeikräften vor Ort durchsucht.

Der 15-jährige mutmaßliche Täter solle im Laufe des Tages verhört werden, so die Polizei. Bei der Festnahme soll die Polizei Schüsse abgefeuert haben, berichtet "Aftonbladet". Weitere mutmaßliche Täter soll es nicht gegeben haben.

Ein Augenzeuge sagte der Lokalzeitung "Skånska Dagbladet": "Es war ein Mann mit einem langen Messer, der in die Schule kam. Er trug eine Skelettmaske, einen Helm und eine kugelsichere Weste."

Schweden: Angriff an schwedischer Schule: Lehrer mit Messer schwer verletzt

Schülerinnen und Schüler flüchteten durch Fenster

"Wir hatten Unterricht und die Tür stand offen. Unser Lehrer ging raus und holte sich einen Stuhl. Plötzlich sehe ich, wie der Lehrer vorbeihumpelt, sich den Bauch hält und sehr laut schreit", sagte ein Schüler dem "Skånska Dagbladet". Einige Schülerinnen und Schüler seien aus den Fenstern gesprungen, manche hätten sich in Klassenräumen eingeschlossen.

Im Oktober 2015 ereignete sich in der schwedischen Stadt Trollhättan an einer Schule ein Amoklauf, in dessen Folge vier Menschen starben, darunter der Täter. Der 21-jährige attackierte damals Schüler*innen und Lehrkräfte mit einem Schwert, wobei er einen Helm und eine Maske trug. Ein rassistischer Hintergrund wurde dabei vermutet. Es handelt sich um den bislang schwersten Amoklauf an einer Schule in Schweden.

Quellen: Polizei Skåne, "Aftonbladet""Skånska Dagbladet", "Dagens Nyheter", "Svenska Dagbladet"

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker