HOME

Scientology: Gericht verurteilt Scientology zu Millionen-Strafe

Die französische Scientology-Bewegung ist wegen Betruges zu Geldstrafen von insgesamt 600.000 Euro verurteilt worden. Der Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer Auflösung folgten die Richter nach einer umstrittenen Gesetzesänderung nicht.

Die französische Scientology-Bewegung ist wegen Betruges zu Geldstrafen von insgesamt 600.000 Euro verurteilt worden. Der Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer Auflösung folgten die Richter nach einer umstrittenen Gesetzesänderung nicht.

Zwei ehemalige Anhänger der Organisation hatten geklagt, weil sie dazu gedrängt worden seien, viel Geld für Persönlichkeitstests, Vitaminkuren, Saunagänge und "Reinigungspackungen" zu zahlen. Das Gericht verurteilte vier Führungsmitglieder der Organisation daraufhin zu Geldbußen sowie Bewährungsstrafen zwischen zehn Monaten und zwei Jahren. Scientology wies den Betrugsvorwurf zurück und kündigte Rechtsmittel an. Nach einer inzwischen zurückgenommenen Gesetzesänderung kurz vor dem Beginn des Prozesses im Mai war ein Verbot der Organisation ausgeschlossen.

Scientology gilt in Frankreich offiziell als Sekte und wurde bereits 1997 und 1999 wegen Betruges angeklagt. In Deutschland steht die Bewegung unter Beobachtung des Verfassungsschutzes.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel