HOME

Ermittler befürchten weitere Funde: Polizei holt Leiche im Koffer aus Baggersee – der "erste Serienmörder" des Landes entsetzt Zypern

In Zypern hat die Polizei bislang vier Leichen gefunden – und die Ermittler vermuten, dass ihre Suche noch lange nicht zu Ende ist. Unter Verdacht steht ein 35-jähriger Soldat, der mutmaßlich erste Serienkiller des Landes.

Polizeiabsperrung an einer Erzgrube in Zypern

Die ersten beiden Leichen entdeckte die Polizei in einer stillgelegten Erzgrube in der Nähe von Zyperns Hauptstadt Nikosia

DPA

Es begann Mitte April mit dem Fund zweier Frauenleichen in den Schächten einer verlassenen Erzgrube – und es ist inzwischen ein Kriminalfall, wie ihn die Republik Zypern noch nicht erlebt hat. Ein deutscher Tourist machte die grausige Entdeckung, als er Fotos in der Gegend machte. 

Seitdem erhöht sich die Zahl der Leichenfunde, bislang gehen die Behörden von sieben Todesopfern aus – doch der Chef der zyprischen Polizei äußerte eine Befürchtung: "Wir wissen noch nicht, welche Dimensionen dieser Fall tatsächlich hat."

Ist ein Soldat der "erste Serienmörder" Zyperns?

Im Zentrum der Ermittlungen steht ein 35-jähriger Hauptmann der Zyprischen Nationalgarde. Nach dem Fund der ersten beiden Leichen hat er laut Polizei gestanden, die Frauen umgebracht zu haben. Doch die Ermittler vermuteten schon zu diesem Zeitpunkt, dass es noch weitere Opfer gibt. Beamte rücken seither immer wieder aus, um in allen Regionen des Landes nach sterblichen Überresten zu suchen – und sie wurden mehrfach fündig.

Am vergangenen Donnerstag entdeckten sie eine weitere Leiche. Der Verdächtige selbst führte die Polizei an einen Brunnen auf einem Schießplatz der Armee in der Nähe der Hauptstadt Nikosia. Am Sonntag der nächste Horrorfund: In einem Baggersee entdeckten Ermittler eine Frauenleiche, die sich zusammen mit einem Betonblock in einem Koffer befand. Taucher bemühten sich am Montag, noch zwei weitere Koffer oder Taschen aus dem trüben Gewässer in der Nähe Nikosias zu holen. Laut staatlichem Radiosender RIK vermutet die Polizei auch in ihnen Leichen. Es wären Nummer fünf und Nummer sechs.

Polizeitaucher im Baggersee

Taucher bargen einen Leichnam aus einem Baggersee. Die Polizei vermutet weitere sterbliche Überreste in dem Gewässer

DPA

Die Suche wäre damit aber noch nicht beendet. Denn inzwischen hat der Verdächtige in den Vernehmungen nach Berichten des Rundfunks gestanden, insgesamt fünf Frauen und zwei Mädchen getötet zu haben. Inzwischen ist in den Medien vom "ersten Serienmörders" Zyperns die Rede.

Alle Opfer sollen Ausländer sein. Die beiden zuerst gefundenen toten Frauen stammen den Berichten zufolge von den Philippinen, die Ermittler prüfen laut staatlicher Nachrichtenagentur CNA auch das Schicksal einer weiteren Asiatin sowie einer rumänischen Frau und deren Tochter, die ebenfalls seit 2016 als vermisst gelten. Die Beamten halten es für möglich, dass der 35-Jährige seine Opfer übers Internet zu Treffen überredet hat. Nach Berichten der Nachrichtenagentur "Reuters" ist die Polizei dem Verdächtigen über die Auswertung der Internetaktivitäten einer der Frauen auf die Spur gekommen.

Ermittlungen auch in Griechenland

Inzwischen haben die Untersuchungen der Mordserie auch internationale Ausmaße angenommen. Der mutmaßliche Täter sei in den vergangenen Jahren immer wieder aus beruflichen Gründen nach Griechenland gereist, berichtete das Staatsfernsehen Zyperns. Daher seien auch in Griechenland Ermittlungen eingeleitet worden. Die zyprischen Beamten erhalten zudem Unterstützung aus Großbritannien. Der Fall gilt als äußert komplex, ein Gerichtsmediziner und ein Psychiater aus dem Vereinigten Königreich sind daher in die Ermittlungen involviert.

Mahnwache in Nikosia

In Nikosia kamen rund 1000 Menschen zu einer Mahnwache zusammen

DPA

Das Entsetzen in Zypern ist groß: An einer Mahnwache vor dem Präsidentenpalast in Nikosia nahmen am Freitag rund 1000 Menschen teil. Sie kritisierten auch, dass die Polizei nach dem Verschwinden der Frauen vor drei Jahren nicht genug unternommen habe. Der Polizeichef kündigte laut "Reuters" eine interne Untersuchung an. 

Vieles ist noch unklar in dem Fall, der schon jetzt seinen Platz in der Kriminalgeschichte Zyperns hat: Was war das Motiv des Täters? Wer sind die weiteren toten Frauen? Und vor allem: Welche Dimension hat dieser Fall tatsächlich?

Patrick Mackay: "Dieser Junge wird ein Mörder werden" – die Geschichte hinter einem der schlimmsten Serienkiller Englands

Quellen: "Reuters", AFP, DPA

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(