VG-Wort Pixel

Sexueller Missbrauch Mann zeugte acht Kinder mit seiner Stieftochter


Ein Mann aus dem Westerwald soll sich an seiner Stieftochter vergangen und mit ihr acht Kinder gezeugt haben. Laut einem Zeitungsbericht soll der 48-Jährige auch seine leibliche Tochter und seinen Stiefsohn sexuell missbraucht haben.

Ein Familienvater aus dem Westerwald soll mit seiner Stieftochter acht Kinder gezeugt haben. Das berichtete die "Rhein-Zeitung" am Donnerstag. Der 48-Jährige aus Fluterschen in Rheinland-Pfalz soll seine leibliche Tochter und seine Stieftochter jahrelang missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Auch an seinem Stiefsohn habe er sich vergangen.

Ein Sprecher des Landgerichts Koblenz bestätigte, dass der Mann vom kommenden Dienstag an wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht steht. Er sitzt seit August 2010 in Untersuchungshaft.

Nach Informationen der "Rhein-Zeitung" gibt es DNA-Tests, die die Vaterschaft des Mannes beweisen. Laut Anklage hat er seinen Stiefsohn, seine Stieftochter und seine leibliche Tochter zwischen 1987 und 2010 vielfach sexuell missbraucht. Er soll die beiden Mädchen außerdem zu zwei Männern gebracht haben, die sexuelle Handlungen an ihnen vorgenommen haben. Wie alt die Kinder während der mutmaßlichen Taten waren, wollte der Gerichtssprecher nicht sagen.

vim/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker