VG-Wort Pixel

Pressekonferenz der Polizei 5 tote Kinder in Solingen: Haftbefehl gegen Mutter erlassen

Sehen Sie im Video: Einen Tag nach dem Tod von fünf Kindern in Solingen sagen Ermittler, was sie bisher wissen.


Hinweis: Dieser Beitrag wird Ihnen ohne Sprechertext gesendet. O-TON HERIBERT KAUNE-GEBHARDT, STAATSANWALTSCHAFT WUPPERTAL "Es war wirklich jetzt so, im Rausgehen, hinten haben wir die Nachricht erhalten, dass der beantragte Haftbefehl soeben erlassen worden ist. Es besteht also jetzt Untersuchungshaft gegen die Beschuldigte, die jetzt auch entsprechend dem Justizvollzug überführt werden konnte." ROBERT GERECI, EINSATZLEITER "Dabei handelt es sich um die Mädchen Melina, Leonie und Sophie im Alter von einem, zwei und drei Jahren, sowie um zwei Jungen, nämlich Thimo und Luca im Alter von sechs und acht Jahren. Einzig tatverdächtig ist derzeit die 27jährige Mutter der Kinder." O-TON MARCEL MAIERHOFER, LEITER MORDKOMMISSION "Unter einem Vorwand, nämlich ein Todesfall in der Familie, hat sie den Marcel vorzeitig aus dem Unterricht geholt und hat sich dann mit ihm getroffen. Gemeinsam sind sie dann in einem Zug Richtung Düsseldorf gefahren. Sie hat dann, sie wollten ihn zur Großmutter nach Mönchengladbach bringen bzw. hat ihn dann alleine weiterfahren lassen. Sie selber ist am Hauptbahnhof in Düsseldorf ausgestiegen. Während der Fahrt und auch am Hauptbahnhof hat sie dann einen Whatsapp-Chat mit ihrer Mutter, also der Großmutter von Marcel geführt. Darin hat sie mehrfach geschrieben, dass es ihr sehr schlecht geht und sie nicht mehr kann. Hintergrund dieser Situation ist die Trennung mit ihrem getrenntlebenden Ehemann. Die Großmutter hat dann mehrfach versucht zu erfahren, was jetzt aktuell los ist. Sie hat sich auf die Frage nicht eingelassen, so dass die Großmutter dann angekündigt hat in diesem Chat, dass sie nun die Polizei informieren werde. Das hat die Mutter aufgenommen und hat geschrieben: Schick die Polizei in die Wohnung, die Kinder sind tot. "
Mehr
In Solingen hat wohl eine 27-Jährige fünf ihrer Kinder getötet. Einzig das älteste Kind blieb unversehrt. Auf einer Pressekonferenz sagen die Ermittler, was sie bisher über die Tat wissen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker