HOME

Beihilfe zur Volksverhetzung: Staatsanwaltschaft soll gegen Facebook-Manager ermitteln

Im Streit um Hasskommentare auf Facebook ermittelt die Staatsanwaltschaft einem Medienbericht zufolge nun auch gegen den Nordeuropa-Chef des Konzerns. Der Verdacht: Beihilfe zur Volksverhetzung.

Facebook bekommt juristische Schwierigkeiten

Facebook bekommt juristische Probleme wegen der Hasskommentare seiner Nutzer

Hasskommentare scheinen fast gesellschaftsfähig geworden zu sein - zumindest auf Facebook, wo sie meist ungehindert stehen bleiben und geliked werden dürfen. Nun hat die Staatsanwaltschaft Hamburg ihre Ermittlungen gegen den Konzern offenbar auf dessen aus Deutschland stammenden Nordeuropa-Chef ausgeweitet. Das berichtet "Spiegel online".

Dem Bericht zufolge geht es um Beihilfe zur Volksverhetzung. Demnach wurde der Manager ursprünglich von einem Würzburger Rechtsanwalt angezeigt, weil Hasskommentare auf Facebook nicht gelöscht wurden. Die Staatsanwaltschaft habe die Unterlagen nun nach einer Prüfung ans Landeskriminalamt weitergegeben.

Bei dem juristischen Streit soll geklärt werden, ob Facebook-Manager für die Hetze in den Kommentarspalten strafrechtlich verantwortlich gemacht werden können, wenn sie sie nicht entfernen lassen - und ob sie so gezwungen werden können, konsequent dagegen vorzugehen. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat bereits gegen drei Manager der Facebook Germany GmbH Ermittlungen eingeleitet. Auch gegen sie hatte der Anwalt Chan-jo Jun Strafanzeige wegen Beihilfe zur Volksverhetzung erstattet. Das Netzwerk selbst wird in Deutschland zwar nicht von der Facebook Germany GmbH betrieben, sondern von Facebook Limited mit Sitz in Irland. Doch Jun argumentiert, dass ohne die Werbeeinnahmen, die die Facebook-Firma in Hamburg erzeuge, das Portal nicht betrieben werden könne.

car
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus