HOME

Umstrittener Salafistenprediger: Sven Lau wegen Terrorverdacht verhaftet

Einer der bekanntesten deutschen Salafistenprediger sitzt hinter Gittern: Wie die Bundesanwaltschaft bestätigt hat, wird der Islamist verdächtigt, eine Terror-Organisation in Syrien unterstützt zu haben.

Sven Lau steht Medienberichten zufolge unter Terrorverdacht

Sven Lau steht Medienberichten zufolge unter Terrorverdacht

Die Bundesanwaltschaft hat den radikalen Islamisten Sven Lau in Mönchengladbach festnehmen lassen. Zunächst hatte "Spiegel Online" über die Verhaftung berichtet. Lau, der Initiator der "Scharia-Polizei", wird verdächtigt, die Terrororganisation Jamwa in Syrien unterstützt zu haben. Der 35-jährige Prediger soll 2013 von Deutschland aus als verlängerter Arm der in Syrien aktiven Jamwa tätig gewesen sein. Er sei dringend verdächtig, in vier Fällen eine ausländische terroristische Vereinigung unterstützt zu haben.

Sven Lau soll Gruppe mitfinanziert haben

Die besagte Gruppe nahm offenbar Kontakt zum Islamischen Staat auf. Wie "Spiegel Online" berichtet, soll Lau der Gruppe finanziell geholfen haben und zudem Dschihadisten angeworben haben. Demnach soll Lau einem syrischen Dschihadisten 250 Euro und insgesamt drei Nachtsichtgeräte im Wert von 1440 Euro gegeben haben. Bekannt wurde der Salafist Lau vor allem durch die "Scharia-Polizei" die durch Wuppertal patrouilliert war, um dort als salafistische Sittenwächter zu fungieren.

"Nährboden für die Radikalisierung junger Männer"

Erst kürzlich hatte das Landgericht Wuppertal in der Sache die Eröffnung eines Verfahrens abgelehnt. Wie "Spiegel Online" erfahren haben will, entspringt das neue Verfahren der Bundesanwaltschaft gegen Lau aus Ermittlungserkenntnissen gegen den Islamisten Ismail I. und zwei Komplizen, die wegen der Unterstützung von Jamwa bereits zu mehreren Jahren Haft verurteilt wurden. Die Verteidigung von Lau wollte sich nach Angaben von "Spiegel Online" zunächst nicht zu den Vorwürfen äußern.

"Mit ihrer gewaltverherrlichenden Propaganda und angeblicher Hilfe für notleidende Menschen in den Krisengebieten bereiten salafistische Prediger wie Lau den Nährboden für die Radikalisierung junger Männer", sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD). "Sie stiften Jugendliche an, sich in Syrien und Irak dschihadistischen Terrorgruppen anzuschließen."

Lau ist seit Jahren im Visier der Sicherheitsbehörden. Er gilt als einer der führenden Köpfe der salafistischen Szene in Nordrhein-Westfalen.

amt/feh/DPA