Taxi-Mörder vom Bodensee Widerstandslos festgenommen


Erleichterung am Bodensee: Wenige Tage nach den brutalen Verbrechen an zwei Taxifahrerinnen ist der mutmaßliche Täter gefasst worden.

Der mutmaßliche Taxi-Mörder vom Bodensee ist gefasst. Spezialeinsatzkräfte nahmen den bundesweit gesuchten 28 Jahre alten Andrej W. am späten Sonntagabend in einer Gartenlaube in Senftenberg in Brandenburg fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag gemeinsam in Friedrichshafen mitteilten. Der Gesuchte sei von dem Zugriff überrascht worden. Er werde noch im Tagesverlauf von Brandenburg nach Friedrichshafen gebracht und einem Haftrichter vorgeführt werden, sagte ein Sprecher der Polizei in der baden-württembergischen Stadt.

W. wird verdächtigt, am vergangenen Mittwoch eine 32-jährige Taxifahrerin in Hagnau am Bodensee erstochen zu haben. Einen Tag zuvor soll er im nahegelegenen Singen eine 44-jährige Taxifahrerin niedergestochen und vergewaltigt haben. Der Polizei zufolge waren Zielfahnder des Landeskriminalamts Baden-Württemberg dem flüchtigen Verdächtigen durch "Bezugspersonen" auf die Spur gekommen.

"Er war völlig überrascht und ließ sich widerstandslos festnehmen", sagte ein Polizeisprecher. Wie der 28-Jährige nach Brandenburg gelangte, ist bislang unklar. Auch gibt es noch keine Hinweise auf sein Motiv. Der mutmaßliche Taxi-Mörder war wegen verschiedener Eigentumsdelikte im Kreis Konstanz zur Fahndung ausgeschrieben. Er hatte nach Angaben der Ermittler Kontakte sowohl nach Singen als auch nach Friedrichshafen.

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker