HOME

Terrorprozess: Zeuge belastet Motassadeq

Überraschende Entwicklung im Prozess gegen den mutmaßlichen Terrorhelfer Motassadeq: Der Marokkaner gehörte nach Aussagen eines Zeugen zum engeren Kreis um die Selbstmordpiloten des 11. September 2001.

Der als mutmaßlicher Helfer der Attentäter des 11. September 2001 angeklagte Marokkaner Mounir el Motassadeq gehörte nach Aussagen eines Zeugen zum engeren Kreis um die Selbstmordpiloten.

Zeuge widerspricht Aussagen von Al-Kaida-Anführern

Der Zeuge Sahid Nickels zählte am Dienstag auf Fragen des Richters vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg neben Mohammed Atta, Marwan Alshehhi und Ziad Jarrah auch Motassadeq zum "engeren Kreis". Damit widersprechen Nickels Angaben den Aussagen von zwei in US-Gewahrsam befindlichen Al-Kaida-Anführern. Den Aussagen der als mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge in US-Gewahrsam befindlichen Ramzi Binalshibh und Khalid Scheich Mohammed zufolge sollen weder Motassadeq noch sein aus Mangel an Beweisen freigesprochener Landsmann Abdelghani Mzoudi dieser Gruppe angehört haben.

Nickels berichtete am dritten Verhandlungstag der Neuauflage des Prozesses vor dem Gericht weiter, er habe sich 1997 der Gruppe angeschlossen, um den Glauben seiner Mutter, den Islam, besser kennen zu lernen. Als sich die Mitglieder der Gruppe immer weiter radikalisiert und schließlich von der Außenwelt abgekapselt hätten, habe er ab 1999 nicht mehr an den Treffen teilgenommen. Motassadeq sei er davor öfter in der Marienstraße begegnet, wo zeitweise die späteren Todespiloten Mohammed Atta, Marwan Alshehhi und Ziad Jarrah lebten. In der Gruppe sei damals viel darüber gesprochen worden, dass "man etwas gegen Amerika machen" müsse. Er habe jedoch nie Einzelheiten von Plänen erfahren, berichtete Nickels dem Gericht. "Dass so etwas Großes passieren sollte, davon hatte ich keine Ahnung", sagte der Zeuge, der bereits beim ersten Prozess gegen Motassadeq gehört worden war.

Motassadeq war in Hamburg als weltweit erster Angeklagter wegen Beteiligung an den Anschlägen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil aber später mit der Begründung auf, die Regierungen der USA und der Bundesrepublik hätten möglicherweise entlastende Zeugenaussagen nicht zur Verfügung gestellt. Im April 2004 kam Motassadeq unter Auflagen aus dem Gefängnis frei. Das Verfahren gegen ihn wird nun vor einem anderen Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamburg neu aufgerollt.

Reuters / DPA / Reuters
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?