HOME

Verbrechen in Texas: Frau fesselt Kleinkinder – und lässt sie allein zurück

In einem Hinterhof im US-Staat Texas haben Polizisten zwei gefesselte Kleinkinder entdeckt: Sie waren mit Ketten und einer Hundeleine festgebunden. Ein Nachbar hatte die Kinder weinen gehört und daraufhin die Polizei alarmiert.

In einem Hinterhof in Texas fanden Polizisten zwei festgebundene Kleinkinder (Symbolbild)

In einem Hinterhof in Texas fanden Polizisten zwei festgebundene Kleinkinder (Symbolbild)

Eine Frau im US-Staat Texas hat zwei Kinder im Alter von zwei und drei Jahren über Nacht gefesselt im Hinterhof gelassen. Das eine - ein Junge - war am Boden angekettet "wie ein Hund", zitierten US-Medien am Samstag die Sheriffabteilung in San Antonio. Das zweite Kind, ein Mädchen, war demnach mit einer Hundeleine an einer Gartentür festgebunden. Es hatte einen gebrochenen Arm und wurde dem Sender CNN zufolge auf die Intensivstation eines örtlichen Krankenhauses gebracht. Ein Nachbar hatte die verletzten Kleinen in der Nacht weinen gehört und die Polizei alarmiert.

Die Kinder waren ohne Aufsicht

Den Berichten zufolge fanden die Beamten neben den gefesselten Kleinen im Haus sechs weitere Kinder im Alter von zehn Monaten bis 13 Jahren - ohne einen Erwachsenen daheim. Wie es hieß, hatte der Vater der sechs Kinder im Haus über Nacht gearbeitet, die Mutter ihre Sprösslinge allein gelassen. Die zwei gefesselten Kinder sollen ihr zur Betreuung anvertraut gewesen sein. Die 34-Jährige wurde nach ihrer Heimkehr am Morgen festgenommen.

ikr / DPA