HOME
Eine junge Krebspatientin wird von einem Arzt beraten (Symbolbild)

Medienberichte

Krebsklinik soll mit toten Patienten für Behandlung geworben haben

Eine Klinik in Oberbayern steht in der Kritik: Sie soll mit den Namen toter Patienten für eine umstrittene Krebstherapie geworben haben. Die Klinik spricht in diesem Zusammenhang von "Irrtümern". 

Phan Thi Phúc Vietman Facebook

Reaktion auf weltweite Kritik

Facebook stellt ikonisches Foto aus Vietnam-Krieg wieder online

Phan Thi Phúc Vietman Facebook

Zensur-Debatte

Facebook löscht ikonisches Foto aus Vietnam-Krieg – wegen Kinderpornografie

Schach-WM

Norweger Carlsen bleibt Weltmeister

Norwegen

Schulen verlegen Prüfungen für Bieber-Konzert

Amoklauf von Newtown

Europäische Presse verurteilt US-Waffengesetze

Reaktionen auf Breivik-Urteil

Norwegen, ein erleichtertes Land

Von Swantje Dake

Vor dem Urteil im Breivik-Prozes

Ein Land wartet auf Zurechnungsfähigkeit

Von Swantje Dake

24. Prozesstag in Oslo

Breivik fühlt sich "mental angeschlagen"

Breivik-Prozess

Mann zündet sich vor Gerichtsgebäude an

Von Swantje Dake

Norwegens Umgang mit dem Breivik-Prozess

Souverän im Angesicht des Mörders

Von Swantje Dake

Breivik plante drei Anschläge in Oslo und Schießerei

Vierter Prozesstag

Breivik hatte weitere Terrorziele im Auge

Breivik-Prozess in Oslo

Von seinem Werk zu Tränen gerührt

Von Swantje Dake

Attentäter von Norwegen

Breivik bittet um seelischen Beistand

Attentate von Utøya und Oslo

Rekonstruktion eines Massenmords

Aussage von Anders Behring Breivik

Attentäter verlangte Rücktritt der Regierung

Attentate von Norwegen

Rechtsextremist hatte Kontakt zu Behring Breivik

Attentat in Norwegen

Breivik kommt erst 2012 vor Gericht

Anschläge in Norwegen

Anders Behring Breivik will in Uniform aussagen

Explosion in Oslo, Schießerei auf Utøya

Norweger soll Doppelattentat verübt haben

Doppelanschlag in Norwegen

80 Tote im Jugendcamp

Medienbericht

Moskau beendet Zusammenarbeit mit Nato

Weil der Ehemann ihn überraschte, flüchtete ein Mann in Norwegen nackt aus der Wohnung seiner Geliebten

Norwegen

Ehebrecher irrt nackt durch die Straßen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(