HOME
Johann Lafer freut sich auf Veränderung im neuen Jahr auf der Stromburg

Johann Lafer

Er nimmt Abschied von den Sternen

Johann Lafer nimmt Abschied von seinem Sternerestaurant "Val d'Or" auf der Stromburg. Hinter der Entscheidung steckt ein neues Konzept.

Nach Attacke auf Schwangere stirbt Ungeborenes

Ein Jäger auf einem Feld

Bad Kreuznach

Jäger erschießt 86-Jährige in ihrem Garten

Nachrichten aus Deutschland: Todesfall in Nürnberg

Nachrichten aus Deutschland

21-Jähriger tot in Disco aufgefunden

Bauern drängen bei Dürrehilfen zur Eile

Bauern werfen Bundesregierung Zögerlichkeit bei Entscheidung über Dürrehilfen vor

Polizisten in Marseille
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei US-Touristinnen in Marseille mit Säure angegriffen

Ein Vater in Rheinland-Pfalz wollte feiern, sich betrinken - und gleichzeitig auf seinen Sohn aufpassen. Das ging schief (Symbolbild).

Rheinland-Pfalz

Betrunkener nimmt Säugling auf Volksfest mit - und legt ihn neben Musikbox ab

Nachrichten Deutschland: Mutmaßlicher Vergewaltiger festgenommen

Nachrichten aus Deutschland

Vergewaltigung einer Seniorin - Beschuldigter festgenommen

Blumen für die Opfer des Terrors von Istanbul

Terror in Istanbul

Deutsche Anschlagsopfer stammen aus fünf Bundesländern

Vor sechs Jahren wurde bei Sören Schindler das Asperger-Syndrom diagnostiziert

Erstaunliche Karriere

Der Autist, der von Headhuntern gejagt wird

Dürfte sich über seine Besucher von der Staatsanwaltschaft nicht gefreut haben: Johann Lafer

Steuerhinterziehung

Ermittlungen gegen Fernsehkoch Johann Lafer

Dürfte sich über seine Besucher von der Staatsanwaltschaft nicht gefreut haben: Johann Lafer

Sternekoch

Steuerfahnder durchsuchen Restaurant von Johann Lafer

Falsche Asche drin

Ex-Bestatter für Schummelei mit Urnen verurteilt

Mission "Gesunde Ernährung"

Starkoch Lafer eröffnet Schulmensa

Waffennarr verurteilt

"Pulver-Kurt" muss hinter Gitter

Illegale Waffen- und Sprengstoffsammlung

"Pulver-Kurt" muss für dreieinhalb Jahre in den Knast

Rheinland-Pfalz

Großmutter soll Enkelin mit Messer getötet haben

Zweijährige stirbt nach Bluttat

Oma dringend tatverdächtig

Tod von Zweijähriger in Herrstein

Tatverdächtige Großmutter sitzt in Untersuchungshaft

Südkoreas lebenspralle Haupstadt

Schlaflos in Seoul

"Pulver-Kurt"

Eine Armee voll Schutzengel für Becherbach

Julia Klöckner neue Landesvorsitzende

CDU Rheinland-Pfalz stärkt Beck-Herausforderin

Sicherheit in Bahnhöfen

Kein Polizist im Revier

Nichtwähler

Wählen? Nein Danke!

Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?