HOME

Edathy-Affäre

Untersuchungsausschuss nimmt Ermittlungen auf

Kinderpornografie in Japan

Fotos werden verboten, Mangas bleiben erlaubt

Spektakulärer Kunstfund

Gurlitt will Kunstwerke aus jüdischem Besitz zurückgeben

Allgäu

Drogenfahnder wegen Kokainbesitz festgenommen

Nach Hausdurchsuchung

SPD-Politiker Edathy weist Kinderporno-Vorwurf zurück

Holocaust-Memorabilien

Besitz von KZ-Insassen bei Ebay aufgetaucht

Von Alexander Meyer-Thoene

Razzia bei CDU-Geschäftsführer

Frankfurter Politiker soll Kinderpornos besitzen

Iranische Immobilie

US-Justiz will Wolkenkratzer in New York beschlagnahmen

Tansania

Polizei nimmt 25 Wilderer fest

Besitz von Rauschmitteln

Länder prüfen einheitliche Haschisch-"Freigrenze"

Entsetzen bei deutscher Partei

Piratengründer will Web-Kinderpornos legalisieren

Doping bei der Tour de France

Radprofi de Grégorio angeklagt

Hintergründe zur Zwangsversteigerung

Das Luftschloss der Kelly Family

Keine Zwischenfälle in Lwiw vor erstem Spiel der DFB-Elf

"Phantom"-Fall von Heilbronn

Ermittler suchen nach verschwundener Frau

Prozess um getöteten Mirco

Angeklagter bestreitet Besitz von Kinderpornos

Fall Jörg Tauss

BGH hält Revision für unbegründet

Nach der Verurteilung

Jörg Tauss tritt aus der Piratenpartei aus

Nach Verurteilung

Tauss tritt aus der Piratenpartei aus

Ex-Parlamentarier Tauss schuldig

Bewährungsstrafe wegen Kinderpornos

Kinderpornografie

Ex-SPD-Politiker Tauss zu Bewährungsstrafe verurteilt

Schuldspruch gegen Ex-SPD-Politiker

Tauss wegen Kinderpornos zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt

Kinderporno-Besitz

Bewährungsstrafe oder Freispruch für Tauss?

Kinderpornografie-Verdacht

Staatsanwaltschaft fordert Bewährungsstrafe für Tauss

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(