HOME
Mexikanische Polizisten bei einem Einsatz (Symbolfoto)

Massengrab

Brutaler Drogenkrieg: Mindestens 50 Leichen auf Farm in Mexiko entdeckt

Entsetzlicher Fund: Auf einer Farm in Mexiko hat die Polizei ein Massengrab mit mindestens 50 Leichen entdeckt. Es handelt sich wohl um Opfer im brutalen Drogenkrieg.

Neun Tote bei Überfall auf Mormonenfamilie in Mexiko

Opfer des Drogenkriegs?

"Massaker" in Mexiko: Neun Tote bei Angriff auf Mormonen-Familie – 13-Jähriger rettet Geschwister

Von Viktoria Thissen
Die Schnellstraße bei Uruapan in Mexiko

Mexiko

Brutaler Drogenkrieg: Nackte Leichen hängen als Warnung an Stricken von einer Brücke

Antônio de Aleluia, der mit seiner Frau Dona Elma "Ser Alzira de Aleluia" leitet, mit Duda und Biel

Hilfsprojekt in Brasilien

"Ich möchte mal ohne Schüsse aufwachen": Davon träumen Kinder in Rios Armenviertel Vidigal

Von Jan Christoph Wiechmann
Drogen werden verbrannt

Drogenhandel in Mittelamerika

Sisyphos im Drogenkrieg: Warum sich der Schmuggel nicht stoppen lässt

Die Polizei schaffte den Laster mit den 157 Leichen auf der Ladefläche weg 

Drogenkrieg

Zweiter Laster mit Leichen aufgetaucht: Mexiko weiß nicht wohin mit den vielen Toten

Luftaufnahme vom Teil des Massengrabs in Mexiko

Mindestens 166 Leichen

Ermittler entdecken illegales Massengrab in Mexiko

Proteste Mexiko

Mexiko

Filmstudenten in Säure aufgelöst: Wird diese Bluttat zum Wendepunkt im Drogenkrieg?

Sicario 2

Trailerpremiere

Sicario 2: Ein neuer knallharter Drogenkrieg beginnt

Nicht selten müssen Ärzte in Mexiko unter Polizeischutz operieren

Welle der Gewalt

Krankenhäuser in Mexiko: Wo Ärzte unter Polizeischutz operieren

Spurensicherung Vermisste Mexiko Drogenkrieg

Tag der Vermissten

Verschleppt, getötet, verscharrt - das Schicksal eines Vermissten in Mexiko

Marseille: Krieg um Drogen
stern-reportage

Drogenkrieg in Marseille

Der Moloch und der Tod

Von Stephan Maus
Rodrigo Duterte

Drogenkrieg auf den Philippinen

Präsident Duterte brüstet sich, selbst getötet zu haben

Mexikanische Bundespolizisten im Einsatz

Drogenkrieg in Mexiko

Ein Gefängnis als Killer-Camp

Schauspieler Sean Penn traf den mexikanischen Drogenboss "El Chapo"

Treffen mit "El Chapo"

Händeschütteln mit einem Massenmörder: Empörung über Sean Penn

El Tisico Mendoza

Drogenkrieg in Mexiko

Wer ermordete Mendoza, den Schwindsüchtigen?

Dieser maskierte Mann gibt an, für ein Drogenkartell mehrere Menschen ermordet zu haben

Mexikanischer Auftragskiller

Dieser Mann hat 30 Menschen getötet - und berichtet davon

Von Moritz Dickentmann
Die Policia Civil fahndete auf ihrer Website nach Celso Pinheiro Pimenta alias "Playboy"

Getöteter Drogenboss Pimenta

Playboy und der Drogenkrieg von Rio

El-Chapo-Fahndungsplakat

Mächtigster Drogenboss der Welt

El Chapo flüchtete nicht, er ging durch die Vordertür

Prostituierte in Medellin: Sex, bezahlt von der kolumbischen Drogenmafia

Peinlicher Skandal bei Behörde DEA

Sex-Partys kosten oberste US-Drogenfahnderin ihren Job

Spektakuläre Festnahme

Los Zetas-Kartellchef Treviño gefasst

Die Macht des Kartells

Mexiko ringt um sein Gewaltmonopol

Kinostart von "Savages"

Düsterer Drogenkrimi von Oliver Stone

G20-Gipfel

Eine einmalige Chance für Mexiko

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.