HOME

TV-Kritik "Günther Jauch"

Wie man in Europa doppelt wählen konnte

Alkoholfahrt in der Schweiz

Jan Ullrich entschuldigt sich bei Unfallgeschädigten

Regionalbahn im Allgäu

Polizeikontrolle läuft aus dem Ruder - ein Toter, drei Verletzte

Steuer-Prozess

Hoeneß zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt

Steuer-Prozess gegen Uli Hoeneß

Der Tag der Wahrheit naht

Steuer-Prozess

Der Zockerschatten holt Hoeneß ein

Prozessbeginn gegen Manager

Bekommen Teldafax-Kunden ihr Geld zurück?

Steuerhinterziehung

Ex-"Zeit"-Herausgeber Sommer verurteilt

Gesetz aus dem Nationalsozialismus

Juristen fordern Abschaffung des Mordparagrafen

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Verfolgte Homosexuelle haben Recht auf Asyl

Berichterstattung zur NPD

In fragwürdiger Gesellschaft

Stuttgart 21

Polizisten wegen Wasserwerfereinsatz bestraft

Immer weniger Menschen hinter Gittern

Alter Verbrecher - Fauler Verbrecher?

Wikileaks-Informant Bradley Manning

Schuldig der Spionage, doch kein Hochverrat

Tod von Lea Sofie

Mutter und Ex-Freund wegen Todschlags verurteilt

Guatemalas Ex-Diktator

Ríos Montt zu 80 Jahren Haft verurteilt

Porsche-Prozess

Staatsanwalt fordert Freiheitsstrafe für Ex-Finanzchef

Steuerskandal

Spieler Hoeneß soll sich bei Justiz-Deal verzockt haben

Zugunglück von Hordorf

Lokführer muss nicht ins Gefängnis

Urteil nach Familiendrama in Niedersachsen

Vater muss nach Mord an Kindern in Psychiatrie

Bewährungsstrafe und Geldbuße

Ex-Landwirtschaftsminister Funke wegen Untreue verurteilt

Illegale Waffen- und Sprengstoffsammlung

"Pulver-Kurt" muss für dreieinhalb Jahre in den Knast

Diplomaten in Berlin

Falschparken, Wilderei, moderne Sklaverei

Mordfall Lena aus Emden

Staatsanwaltschaft klagt mutmaßlichen Täter an

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.