HOME

Nach Sturm: Nur noch eine Bahnstrecke im Norden gesperrt

Hamburg - Zwei Tage nach dem Sturmtief «Herwart» sind fast alle Bahnstrecken im Norden wieder befahrbar. Lediglich die Strecke zwischen Hamburg-Harburg und Cuxhaven war noch gesperrt, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Dort seien Ersatzbusse im Einsatz. Alle anderen Regionalbahnen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen fuhren wieder nach Plan. Die Fernzüge zwischen Hamburg und Westerland auf Sylt, Hamburg und Kiel sowie zwischen Hamburg und Stralsund über Rostock fuhren am Feiertag wieder planmäßig. Es könne jedoch vereinzelt zu Ausfällen und Verspätungen kommen.

Demonstranten in Hamburg

Erste Proteste in Hamburg gegen G20-Gipfel

HSV-Manager Timo Kraus wird seit Januar vermisst.

"Aktenzeichen XY... ungelöst"

Cerne-Appell geht ins Leere – Fall Timo Kraus bleibt ein Rätsel

Mann in Hamburg erschossen

Tödlicher Angriff in Hamburg

Unbekannte richten Mann per Kopfschuss hin

Das Straßenschild der Bornemannstraße im Stadtteil Harburg in Hamburg

Hamburg

Mutmaßlicher Vergewaltiger: Geflohener 14-Jähriger gefasst

Alexander K. (l.) und Bosko P. sollen eine 14-Jährige vergewaltigt haben

Hamburg-Harburg

Mutmaßlicher Vergewaltiger einer 14-Jährigen stellt sich

Straßenschild der Bornemannstraße in Hamburg-Harburg
Interview

Nach Gruppenvergewaltigung

Harburg ist überall

Von Susanne Baller
Hamburg-Harburg

Hamburg

14-Jährige vergewaltigt - drei Jugendliche in U-Haft

Ein Polizeiwagen

Familiendrama in Hamburg

Säugling im Bett erstickt - Mutter festgenommen

Erstaufnahmestelle in Hamburg Wilhelmsburg

Erfassung von Asylbewerbern

Kennzeichnungspflicht für Flüchtlinge sorgt für Empörung

Vermisste Familie: Polizeitaucher suchen See ab

Familie Schulze aus Drage

Polizei verfolgt Spur an Teich in Niedersachsen

Vermisste Familie: Polizeitaucher suchen See ab

Personenspürhund nimmt Fährte auf

Fall Schulze: neue Spur in Niedersachsen

Sterbende nicht erwünscht: In Hamburg und Hagen wehren sich Anwohner gegen geplante Hospize

Protest gegen Hospize

Sterbende als Nachbarn unerwünscht

Sturz aus Zug

Drei Frauen fallen aus anfahrendem Intercity

Gunter Gabriel wird 70

"Mein Denkmal sind meine Songs"

Mordprozess

"Die Leiche war bereits zerteilt"

Leichenfund in Hamburg-Harburg

Mordkommission prüft DNA der Leichenteile

Berlin vertraulich!

Labskaus-Politik

Jugendliche prügeln Mann tot

"Anlasslose, rein provozierte Gewalttat"

Kinderporno

Auch Betrachten ohne Speichern ist strafbar

Tödliche Prügelattacke in Hamburg

Haftbefehl gegen zwei Jugendliche

Privat verschuldet

Die dunkle Seite des Geldes

FDP-Youngster Philipp Rösler

"Bei Asiaten denken immer alle, der kann Karate"

Chatmord

Sehnen und Sterben im Netz

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren