HOME
Kollegah

Justizvollzugsanstalt Hagen

Mit 40.000 Euro in bar: Kollegah holt Kollegen aus dem Gefängnis

Kollegah sorgt nach dem Echo-Skandal erneut für Aufsehen. Mit einer großen Summe Bargeld hat der Rapper einem befreundeten Kollegen aus der Patsche geholfen - der saß nach einer Messerstecherei im Gefängnis. 

Ein Telio-Apparat in einer Haftanstalt

Telio

Hohe Gebühren, Erpressung, Drogenhandel: Das Geschäft mit den Gefängnis-Telefonen

Von Malte Mansholt
siegaue vergewaltiger Prozess

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Campingplatz-Vergewaltiger durch Brand in seiner Zelle schwer verletzt

Propaganda Gefängnis Tegel

Justizvollzugsanstalt Tegel

Islamist soll Propaganda aus Berliner Gefängnis verbreitet haben

Rostock: So präsentierte sich der Richter auf Facebook

"Zukunft für ihr Zuhause: JVA"

T-Shirt-Gag auf Facebook wird Richter zum Verhängnis

"Tatort"-Kritik

Klischee-Krimi im Knast

Von Lea Wolz

Extremismus hinter Gittern

Suche nach weiteren Spuren des Nazi-Netzwerks

JVA Suhl

Spezialkommando überwältigt Geiselnehmer

Geiselnahme im Gefängnis

Häftling will seine Verlegung erpressen

Hungerstreik in der Sicherungsverwahrung

Süßes, Sex und Pay-TV

Streik im Gefängnis

Hungern für die Damen

Görlitz

Polizei beendet Geiselnahme im Gefängnis

Vorzeitige Haftentlassung

George Michael fand Gefängnisaufenthalt "inspirierend"

Kachelmann Produktions AG

Aktionärstreffen hinter schwedischen Gardinen abgesagt

Geburtstag im Knast

Jörg Kachelmann feiert ohne Kuchen und Geschenke

Abschiebehaft

Indonesierin nimmt sich das Leben

In NRW-Gefängnis

Häftling tötet Freundin im Besuchsraum

Ausbruch aus der JVA Aachen

Schwerverbrecher Heckhoff gefasst

Ausbruch aus der JVA Aachen

Schwerverbrecher Heckhoff gefasst

Flucht aus Aachener Gefängnis

Polizei fahndet nach bewaffneten Ausbrechern

Waffenlobbyist zurück in Deutschland

Viel Brot und kaum Besuch: Schreibers Leben im Knast

JVA Straubing

Geiselnehmer vergewaltigt Therapeutin

Ex-RAF-Terrorist

Christian Klar ist ein freier Mann

Bewährung

Skandal-Schiri Hoyzer vorzeitig entlassen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(