HOME
El Chapo V

Strafmaß verkündet

Lebenslang plus 30 Jahre für "den Kurzen" – aber El Chapo will es allen noch einmal zeigen

Das Strafmaß für El Chapo, Mexikos ehemaligen Herrscher im Reich der Drogen, steht. Und alles andere als lebenslänglich hatte niemand erwartet. Wer ist der Mann, den so viele fürchteten, den so viele jagten – und den so viele immer noch verehren?

Ali B.

Frauenverachtende Grundhaltung

Emotionslos bis zum Urteil: Lebenslang für Susannas Mörder

Willem Holleeder Zeichung

Berüchtigter Schwerkrimineller

"Die Nase" Willem Holleeder muss lebenslang in Haft. Doch die Familie kann weiter nicht aufatmen

Tote im Kühllaster

Flüchtlingsdrama

Tote im Kühl-Lkw: Lebenslang für Fahrer und drei Komplizen

Tote im Kühllaster: Lebenslang für Fahrer und drei Komplizen

Der Mann, der seine Ex und die gemeinsamen drei Kinder umgebracht hat, muss lebenslang ins Gefängnis

Urteil für Familien-Mord

Nach Jahren der Gewalt zeigt sie ihn endlich an. Am nächsten Morgen sind sie und die drei Kinder tot

Die britische Premierministerin Theresa May hat das Parlament eindringlich zur Annahme ihres Brexit-Deals mit der EU aufgerufen
+++ Ticker +++

News des Tages

May scheitert auch mit neuem Brexit-Deal im Parlament

Domino's Pizza bietet Gratis-Pizza für Tattoo

Russland

Domino's bietet lebenslang Gratis-Pizza für Logo-Tattoo – und muss die Aktion abbrechen

NEON Logo
Seine Operationen haben mehrere Menschen die Gesundheit oder sogar das Leben gekostet: Neurochirurg Christopher Duntsch

OP-Pfusch

Patienten gelähmt oder tot - erstmals muss Chirurg lebenslang ins Gefängnis

Fastfoodkette Mr.Burger sucht Burger-Fans

Angebot von Burgerkette

Lebenslang kostenlos Burger essen - doch die Sache hat einen Haken

Landgericht Freiburg

Urteil in Freiburg

Onkel tötete seinen achtjährigen Neffen - jetzt erhielt er sein Urteil

Der Maskenmann wurde zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt

"Maskenmann"-Prozess

Angeklagter muss lebenslänglich hinter Gitter

Ein wegen Mordes angeklagter Mann sitzt im Landgericht in Bielefeld neben seinem Verteidiger (r). Der Angeklagte hat gestanden, seine schwangere Freundin mit 30 Messerstichen getötet zu haben.

Weil Familie Hochzeit mit anderer Frau plante

Lebenslang nach Mord an schwangerer Ex-Freundin

Die Mutter der getöteten Yagmur im Gericht.

Dreijähriges Mädchen totgeprügelt

Lebenslang für Yagmurs Mutter wegen Mordes

Pommersche Karaoke

Jetzt geht's um die Leberwurst

Von Denise Snieguole Wachter

Urteil am Landgericht Landshut

Lebenslang für Notzinger Doppelmörder

Husni Mubarak

Lebenslang für den sturen Pharao

Diebe erschossen

Lebenslang für Dreifachmörder von Groitzsch

Urteil im Elternmord-Prozess

Lebenslang für Jura-Studenten

Eiscafé-Morde in Rüsselsheim

Lebenslang für "Selbstjustiz zur Machtdemonstration"

Nazi-Verbrechen

Lebenslang für drei "Silbertannen-Morde"

68 Messerstiche

Lebenslang für Mord an eigener Tochter

Kleve

Lebenslang für Ehrenmord

Großbritannien

Lebenslang für Schauspieler-Mörder

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(