HOME

Ex-Bundespräsident Wulff

Filmförderung für Groenewold-Bekannte

Als Ministerpräsident von Niedersachsen verfügte Christian Wulff über spezielle Fördermittel für Filmprojekte. Viele der Nutznießer hatten mit Wulffs langjährigem Freund David Groenewold zu tun.

Von Hans-Martin Tillack

Nominierungen "Deutscher Fernsehpreis"

Deutschlands beste Schauspieler

Verfilmung des Falls "Marco W." auf Sat.1

Marcos Schicksal bewegt viele Zuschauer

"Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis" im TV

Verfilmung brav, Ferres unvermeidlich

Der Fall "Marco W." als Sat.1-Film

Strand, Flirt und Knast

Missbrauchsvorwürfe

Marco W. schuldig gesprochen

Video

Nachrichtenüberblick für Mittwoch, den 16. September 2009

Die Medienkolumne

Marco W. - gerettet von der "Bild"-Zeitung

Marco W.

Zweiter Anwalt wirft auch das Handtuch

Missbrauchsprozess

Anwalt von Marco W. legt Mandat nieder

Missbrauchsprozess

Marco W. wehrt sich

Missbrauchsprozess in Antalya

Prozess gegen Marco W. auf April vertagt

Missbrauchsprozess in Türkei

Marco W. kann auf Freispruch hoffen

Anwalt-Interview

"Marco muss keine Verhaftung fürchten"

Jahresrückblick 2007

Die Geschichte von Marco W.

Öger-Interview

"Ich wollte im Fall Marco vermitteln"

Marco W.

"Es ist ein wunderschönes Gefühl"

Freilassung Marco W.s

Die entspannte Euphorie

Rückkehr

Marco W. zurück in Deutschland

Türkei

Eine Chronologie im Fall Marco W.

Prozess in Antalya

Öger besuchte Marco W. im Gefängnis

Prozess in Antalya

Muss Marco W. 15 Jahre ins Gefängnis?

Gesetzesänderung

Streit um den "Petting-Paragrafen"

Türkisches Gericht

Marco W.s Haftbeschwerde abgelehnt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(