HOME

Weiterer Verdächtiger im Missbrauchsfall Lügde

Moderatorin Melanie Stein (M.) diskutiert mit Polizist Niels Sahling und Sabine Lassauer

stern-DISKUTHEK

Sie sagt: "Bei G20 wurde ich zusammengeschlagen" - er sagt: "Die Gewalt der Polizei kann legitim sein"

Der Campingplatz Eichwald

Neuer Beschuldigter im Missbrauchsfall Lügde

Neue Durchsuchung auf Campingplatz Lügde

Campingplatz in Lügde

Prozess geht weiter

Neue Durchsuchung auf Campingplatz in Lügde

Festival «Fusion» soll es weiter geben

Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln
Meinung

Skandalbehörde

Warum der Verfassungsschutz abgeschafft werden muss

Von Kerstin Herrnkind

Mexiko: Bewaffnete entführen 27 Menschen aus Call-Center

Könnte den Rest der Woche in Haft sitzen: US-Rapper ASAP Rocky

ASAP Rocky

Festnahme nach Schlägerei in Stockholm

Mehrheit will härteres Vorgehen gegen Rechts

Der Polizist mit einer Bienenwabe

Umweltschutz

Trotz Bienengiftallergie: Polizist kümmert sich um 60.000 Bienen über den Dächern von Köln

Bergsteiger stürzt an Zugspitze in den Tod

Diskuthek: Attac-Aktivistin Sabine Lassauer (links) und Polizist Niels Sahling (rechts) diskutieren über die Macht der Polizei
Video-Teaser

Polizist vs. Aktivistin

"Hat die Polizei zu viel Macht?" Schauen Sie schon mal in die neue DISKUTHEK-Folge

Publikum in schwarzen Jacken mit Skinhead-Logos

Themar

Rechtsrock-Konzert: Thüringer Polizei mietet Tankstelle – kein Bier für Rechte

Lage im Waldbrandgebiet bei Lübtheen weiter ernst

Brandbekämpfung auf Truppenübungsplatz mwird forciert

Schüsse in kalifornischem Einkaufzentrum - Zwei Verletzte

Ukraine: Internationalen Drogenhändlerring zerschlagen

"Sea-Watch 3"-Kapitänin Carola Rackete beim Verlassen des Schiffs
+++ Ticker +++

News des Tages

Sea-Watch-Kapitänin Rackete kommt wieder frei

Kein Bier für Rechte: Thüringer Polizei mietet Tankstelle

Rauch über dem Waldbrangebiet

Bergungspanzer sollen Löscharbeiten in Mecklenburg voranbringen

Strände bei Sydney nach mutmaßlicher Hai-Attacke geschlossen

E-Tretroller

Bei Erkelenz

Mann fährt mit E-Roller über Autobahn

Festnahme von IS-Anhängern in Australien - Anschläge geplant

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(