HOME
Demonstranten in Leipzig

Sechs Polizisten bei Protest gegen Verbot linker Plattform in Leipzig verletzt

Bei Protesten gegen das Verbot der linken Online-Plattform "linksunten.indymedia.org" sind in Leipzig sechs Polizisten verletzt worden.

Demonstration gegen Indymedia-Verbot

Verbotene Internet-Plattform

Ausschreitungen bei Indymedia-Demo in Leipzig

Ausschreitungen bei Indymedia-Demo in Leipzig

Polizei: Rund 1300 Teilnehmer bei Indymedia-Demo in Leipzig

Nachrichten aus Deutschland Heidelberg Sexuelle Belästigung

Nachrichten aus Deutschland

Sexuelle Belästigung: Couragierte Passanten helfen jungen Frauen und werden von Täter angegriffen

Das Ortsschild von Güglingen in Baden-Württemberg. Ein 15-Jähriger ist hier in der Nacht zum Samstag getötet worden.

Landkreis Heilbronn

Bluttat auf Bauernhof: 15-Jähriger tot, Vater, Bruder schwer verletzt - alle haben Stichverletzungen

Bierflasche mit Nazi-Symbol

Burgenlandkreis

Für 18,88 Euro pro Kiste: Staatsschutz ermittelt in Thüringen wegen Biermarke mit Nazi-Symbol

Schüsse in Rot am See: 68-Jähriger noch in Lebensgefahr

15-Jähriger getötet - Polizei befragt Zeugen

«Bild»: HSV-Chef erpresst - Polizei: Täter ermittelt

Blaulicht

Landkreis Heilbronn

15-Jähriger getötet - Vater und Bruder schwerst verletzt

Vierjährige und Großmutter bei Ladendiebstahl erwischt

15-Jähriger getötet - Vater und Bruder verletzt

Wer wird 2020 König oder Königin des Dschungels? Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich das große Final

TV-Tipps

TV-Tipps am Samstag

Rapper YG auf einer Party 2019

YG

Rapper sitzt vorerst im Gefängnis

Spurensicherung

Die Bluttat von Rot am See

Tödliche Schüsse im Wirtshaus

Baden-Württemberg

Täter vermutlich Sportschütze – Neue Details zum Sechsfachmord in Rot am See

Sportschütze soll sechs Verwandte erschossen haben

Das Gefängnis in Turnhout, aus dem Oualid Sekkaki am 19. Dezember 2019 vier weiteren Häftlinge flüchtete

Belgien

"Grüße aus Thailand": Entflohener Häftling schickt Postkarte an Gefängnis

Nach Dreifachmord in Starnberg

Kriegswaffen und Sprengstoffkomponenten – Polizei findet Waffenarsenal bei Hauptverdächtigen

Absperrband der Polizei vor einem Wohnhaus in Starnberg, wo drei Tote gefunden wurden

Leichen in Wohnhaus

Wende im Fall einer Tod aufgefunden Familie in Starnberg: Freund des Sohnes gesteht die Tat

Von Dieter Hoß

Baden-Württemberg

Mehrere Tote nach Schüssen in Rot am See

Polizeibeamte nach dem Sechsfachmord in Rot am See

Entsetzen in Baden-Württemberg

Sechs Menschen erschossen – Täter von Rot am See hat Waffenschein

Erschossene Familie in Starnberg: Polizei geht von Mord aus

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.