HOME
Diese Aufnahme entstand vor der Urteilsverkündung im Gerichtssaal: Der wegen Mordes und besonders schwerer Vergewaltigung angeklagte 40-jährige Lastwagenfahrer muss wohl auch noch in Österreich vor Gericht.

Prozess um Tat in Endingen

Täter mit "absolutem Vernichtungswillen" - Höchststrafe für Sexualmord an Joggerin

Der Prozess um den Mord an einer Joggerin in Endingen bei Freiburg endet mit einem deutlichen Urteil. Der Angeklagte bekommt die Höchststrafe - und ihm droht nun ein Prozess in Österreich. Auch dort soll er gemordet haben.

Justizbeamte nehmen dem 40-jährigen Mann im Gericht in Freiburg die Handschellen ab: Er hat die zwei Morde gestanden

Tatorte liegen 400 Kilometer entfernt

Ähnliche Opfer, ähnliche Abläufe: Lkw-Fahrer gesteht Mord an zwei Frauen

Hussein K. (l.) im Freiburger Landgericht. Das Alter des Angeklagten im Prozess um den Mord an einer Studentin steht jetzt fest

Gutachten

Mord an Freiburger Studentin - wie das wahre Alter des Angeklagten herauskam

Vor dem Landgericht Düsseldorf muss sich ein Klempner wegen eines Sexualmordes verantworten

Sexualmord in Düsseldorf

Frau vergewaltigt und getötet - Anklage gegen Klempner erhoben

Mordprozess um Hussein K. - Polizisten zeichnen ein Bild des Grauens

Prozess

Mord an Studentin in Freiburg: Polizisten beschreiben Tatort als Szenerie des Grauens

Mitarbeiter der Gerichtsmedizin untersuchen den Kleingarten in Luckenwalde

Traurige Gewissheit

Bei gefundener Kinderleiche handelt es sich um Elias

Vater der vor 34 Jahren ermordeten 17-jährigen Frederike von Möhlmann hält ein Foto seiner Tochter

Urteil nach 34 Jahren

Kein Schmerzensgeld für ungesühnten Sexualmord an 17-Jähriger

Am Tatort hatten viele Mannheimer im Oktober 2013 Blumen und Kerzen für die ermordete Studentin niedergelegt

"Mannheimer Morgen"

Zeitung fragt in Kreuzworträtsel nach Sexualmord-Opfer

Der Angeklagte im Gerichtssaal des Landgerichts in Ingolstadt

Prozess in Ingolstadt

Mörder von Franziska muss lebenslang in Haft

Sexualmord in Osnabrück

Polizei findet Kindermörder nach 25 Jahren

Stephanie zu Guttenberg im Interview

"Wo ist euer Kinderschutz?"

Uckermark

63-jähriger Selbstmörder gesteht Sexualmord an Tramperin

Prozess gegen Serienmörder

Angeklagter gesteht fünf Sexualmorde

Prozessauftakt

Mutmaßlicher Serienmörder steht in Kiel vor Gericht

Aufklärung nach 14 Jahren?

Zwölf Männer verweigern Abgabe einer DNA-Probe

Perugia

Engel mit den Eisaugen schuldig gesprochen

Brutaler Überfall

28-Jähriger gesteht Sexualmord an Greisin

Video

Floh Kardelens mutmaßlicher Mörder in die Türkei?

Urteil

Unbegrenzte Haft für Mörder des kleinen Peter

Mord am kleinen Peter

"Seltenes Ausmaß an Tötungsfantasien"

Mordfall Carolin

Lebenslange Haft für Carolin-Mörder

Bajonettenmord

"Extremsadist" gesteht

Sexualmord

Tödliche Verwandtschaft

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(