HOME
Schusswechsel auf St. Pauli: Zwei Männer festgenommen – Tatwaffe unter Auto gefunden

Großeinsatz in Hamburg

Zwei Schwerverletzte nach Schießerei auf St. Pauli – Tatwaffe unter Auto gefunden

Am frühen Sonntagmorgen ist es unmittelbar in der Nähe des Clubs "Große Freiheit 36" auf St. Pauli zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen. Dabei kamen eine Taschenpistole und ein Messer zum Einsatz. Zwei Männer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sperrte das Gebiet weiträumig ab. 

Von Kyra Funk
Die AR-15 ist keine Waffen für Scharfschützen - aber auf Distanzen bis zu 200 Meter trifft die Waffe präzise.

Synagogen-Anschlag

Sturmgewehr AR-15 - die Waffe der Massaker

Die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen

Lünen

Der Junge, der zum Messerstecher wurde - das sagt er zu seiner Tat

Anis Amri wird verdächtigt, am 19. Dezember mit diesem Lkw auf einen Berliner Weihnachtsmarkt gefahren zu sein

Anis Amri

Attentäter von Berlin schoss in Italien mit derselben Waffe

Ein Beamter zeigt eine Pistole vom Typ "Glock 17". Mit einer Waffe gleichen Typs hatte der Amokläufer in München geschossen.

Amoklauf in München

Preis der Pistole, Versteck - Ermittler nennen Hintergründe zum Verkäufer der Mordwaffe

Amoklauf München Glock 17

Das Darknet-Protokoll des David S.

"Hallo, ich suche nach einer Glock 17 mit insgesamt 250 Schuss Munition"

Mit dieser Waffe erschoss George Zimmerman den unbewaffneten 17-jährigen Trayvon Martin. Nun bekommt sie einen neuen Besitzer.

Todesschütze George Zimmerman

Tatwaffe bringt auf makabrer Auktion sechsstelligen Betrag

Ein Polizist hält eine Waffe in der hand, mit der 2012 ein 17-Jähriger erschossen worden war

Nach Todesschüssen auf Teenager

65-Millionen-Dollar-Gebot für Zimmermans Tatwaffe

O.J. Simpson

Spektakulärer Mordprozess

Messer aufgetaucht: Ist es die Tatwaffe im Fall O.J. Simpson?

Zum Hergang der Tat konnte die Polizei noch keine Angaben machen (Symbolfoto)

Tragödie an US-Schule

Zwei 15-jährige Mädchen in Arizona erschossen

Polizisten stehen nach einem Überfall Anfang Dezember vor einem Supermarkt und sichern den Tatort

Raubmord in Hannover

Pistole wurde bei vier weiteren Überfällen benutzt

Doppelmord in Gütersloh

Polizei sucht die Tatwaffe

NSU-Prozess

Angeklagter gibt Waffenkauf zu

Paralympics-Star unter Verdacht

Mordwaffe gehörte Oscar Pistorius

Urteil nach Familiendrama in Niedersachsen

Vater muss nach Mord an Kindern in Psychiatrie

Waffenspur ist untergegangen

NSU-Ausschuss beklagt weitere Ermittlungspanne

Mädchenmord in Emden

Psychiatrie-Chef weist Mitverantwortung zurück

Mädchenmord in Emden

Polizei sucht nach der Tatwaffe

Zwickauer Terrorzelle

Ermittler identifizieren zweite Tatwaffe aus Polizistenmord

Heilbronner Polizistenmord

Ermittler geben Rätsel auf

Heilbronner Polizistenmord

Ermittler finden die Tatwaffe

Augsburger Polizistenmörder

Täter sind weiterhin auf der Flucht

Tödliche Schüsse in Augsburg

Keine heiße Spur von Polizisten-Mörder

Augsburger Polizistenmord

Tatwaffe soll heiße Spur liefern

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.