HOME
Dschungelcamp 2020
TV-Kritik

Dschungelcamp, Tag 6

"Ich hasse Menschen" – Danni hat es immer noch nicht verstanden

Auch in der sechsten Dschungelprüfung das gleiche Bild, derselbe Ton: kreisch, mecker, ächz. Elena und Danni im "Verlies Navidad" zwischen Wanzen und Gewürm. Es wird nicht das letzte Mal für die beiden Schmerz-Medusen gewesen sein.

Elena Miras und Danni Büchner müssen mit angeschlagener Psyche in die Dschungelprüfung.

Dschungelcamp

Danni und Elena sind am Rande ihrer Nerven

Süditalien - Gizzeria - Verlies - Missbrauch

In verwahrlostem Kellerverlies

Italiener soll Frau zehn Jahre lang als Sex-Sklavin gehalten haben

"Promi Big Brother"

Aus dem Verlies ins Fressparadies

Schweden: In diesem Zimmer wollte der Arzt, der als "Schwedens Josef Fritzl" betitelt wurde, eine Frau gefangen halten

"Schwedens Josef Fritzl"

Bunker für Sexsklavin: Arzt muss zehn Jahre ins Gefängnis

Thomas Drach

Reemtsma-Entführer aus Gefängnis entlassen

200 Jahre Kaspar Hauser

Das Rätsel um den "entzauberten Erbprinzen"

Vergangenheitsbewältigung

Natascha Kampusch will ihr Verlies zuschüttten

Video

Fritzl ab Montag vor Gericht

Games Check - das Spielemagazin

Schatzsuche im String-Tanga

Amstetten

"Ich mag die Sonne"

Amstetten

Zweiter Zugang ins Verlies entdeckt

Inzest-Fall Amstetten

Das Dolce Vita des Inzest-Vaters

Inzest-Fall Amstetten

Vater gesteht jahrelangen Missbrauch

Zukunftspläne

Natascha Kampusch bekommt TV-Show

Natascha Kampusch

"Priklopil tut mir mehr und mehr leid"

Brigitta Sirny-Kampusch

"Das ist meine Geschichte"

Entführung in USA

Mädchen ein Jahr im Verlies eingesperrt

Fall Kampusch

Nataschas Weihnachten im Verlies

Natascha Kampusch

"Nein, frei bin ich nicht"

Fall Kampusch

Verlies statt Schule

TV-Interview mit Natascha Kampusch

Das Gute im Schrecklichen

Von Lutz Kinkel

Fall Kampusch

Natascha spricht

Fall Natascha

Opfer weinte um toten Entführer

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.