Thüringen Noch zwei Babyleichen gefunden


Schock für einen Hauskäufer in Thüringen: Auf seinem Grundstück in Thörey hat er drei Babyleichen gefunden. Deren Mutter gab inzwischen zu, die Kinder dort "abgelegt" zu haben. Jetzt wird nach weiteren Babyleichen gesucht.

Nach dem Fund von zwei weiteren Babyleichen in dem Dorf Thörey in Thüringen hat die Polizei mit einem Großaufgebot das Grundstück durchsucht. Neben Kriminaltechnikern wurde erneut ein Spürhund eingesetzt. Vor dem Anwesen waren ein Lastwagen mit Kriminaltechnik und ein Absaugwagen geparkt, wie er zum Entleeren von Klärgruben genutzt wird. Wie lange die Arbeiten dauern, wollte der Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft, Michael Heß, nicht sagen. "Sie waren definitiv nicht eingemauert", sagte er.

Am Nachmittag wollen Staatsanwaltschaft und Polizei über das Ergebnis der inzwischen abgeschlossenen Obduktion der zwei toten Kinder und den Ermittlungsstand informieren. Bereits vor einer Woche war auf dem Grundstück in Thörey eine Babyleiche gefunden worden, die in einem Müllsack versteckt etwa zwei Jahre in einer Garage lag. Danach hatten Kriminaltechniker das Gelände untersucht. Ein Sprecher des Landeskriminalamtes sagte, dass Leichenspürhunde keine Chance hätten, wenn Leichen luftdicht eingeschlossen seien.

Hauseigentümer sichtlich mitgenommen

Die "Bild"-Zeitung berichtete, dass die 21 Jahre alte Mutter des vor einer Woche entdeckten toten Kindes bereits kurz nach dem erneuten Leichenfund am Donnerstag zur Vernehmung zur Polizei gebracht worden sei. Die junge Frau hatte gestanden, dass sie das in der vergangenen Woche entdeckte Kind auf dem ehemaligen Grundstück der Familie abgelegt hatte. Der neue Eigentümer hatte das Haus Anfang des Jahres ersteigert und bei Aufräum- und Abrissarbeiten innerhalb einer Woche die drei Leichen entdeckt. "Er ist sichtlich mitgenommen", sagte Heß.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker