HOME

Tödlicher Überfall auf Juweliergeschäft: Spur der Täter führt nach Belgien

Bei einem Überfall auf einen Wuppertaler Juwelier ist eine Frau getötet, eine andere schwer verletzt worden. Die Täter konnten gefasst werden - sie stammen offenbar aus Belgien.

Bei einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Wuppertal ist am Mittwoch eine 33 Jahre alte Frau erschossen worden. Eine 25-Jährige schwebt noch in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Beide Frauen waren Angestellte in dem Laden in der Einkaufsstraße. Das Geschäft hatten zwei bewaffnete Männer am späten Nachmittag gestürmt. "Was in dem Juwelierladen genau vorgefallen ist, wissen wir noch nicht", sagte der Sprecher.

Die Männer flohen in einem Auto. Nach einer Verfolgungsjagd griff die Polizei die beiden mutmaßlichen Räuber bei Bergheim auf. Ihre Spur führt jedoch weiter nach Belgien. Hier sollen die Tatverdächtigen einen Wohnsitz haben, wie ein Polizeisprecher in Wuppertal am Donnerstag mitteilte. Gegen die 22 und 38 Jahre alten Männer werde nun weiter ermittelt.

kgi/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel