VG-Wort Pixel

Mordfall ohne Leiche Trio soll vor 29 Jahren einen Mann getötet und vergraben haben – jetzt wurde es festgenommen

Drei Verhaftungen in 29 Jahre altem Mordfall
bei Durchsuchungen beschlagnahmte die Polizei eigenen Angaben zufolge unter anderem Mobiltelefone und Computer (Symbolbild)
© Paul Zinken / DPA
Im Fall eines 29 Jahre zurückliegenden Mordes hat die Polizei drei Männer festgenommen. Demnach hatten die Ermittler Hinweise aus dem Umfeld der Beschuldigten erhalten, die sich seit Jahrzehnten kennen und alle eine kriminelle Vergangenheit haben.

Rund 29 Jahre nach der Tat hat die Polizei im Saarland drei Männer festgenommen, die einen 27-Jährigen ermordet haben sollen. Die Männer im Alter zwischen 53 und 55 Jahren sollen einen seit September 1991 vermissten Mann aus Völklingen in einem Waldstück bei Wadgassen getötet und die Leiche anschließend dort vergraben haben, wie das Landespolizeipräsidium Saarland am Montagabend mitteilte.    

Die damaligen Ermittlungen hatten nicht zu einem Erfolg geführt. Im Mai 2020 gab es laut Polizei jedoch Andeutungen aus dem Umfeld der nun Beschuldigten, dass diese für den Mord verantwortlich seien. Der Verdacht konnte durch umfangreiche Ermittlungen erhärtet werden. Die drei Männer wurden am Montag in Heusweiler, Riegelsberg und Berlin festgenommen.

Tatverdächtige verweigern die Aussage

Bei der Durchsuchung der Wohnungen beschlagnahmten die Beamten unter anderem Mobiltelefone und Computer. Die Beschuldigten befinden sich in Justizvollzugsanstalten Berlin und Saarbrücken. Alle drei, die untereinander seit Jahrzehnten bekannt sind und eine kriminelle Vergangenheit haben, verweigerten die Aussage. Die Ermittlungen dauerten an.

mod AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker