HOME

Tschetschenien: Mutmaßlicher Politkowskaja-Mörder gefasst‎

Ihr Tod sorgte weltweit für Aufsehen: Knapp fünf Jahre nach der Ermordung der kremlkritischen Journalistin Anna Politkowskaja haben Ermittler jetzt den mutmaßlichen Täter gefasst.

Knapp fünf Jahre nach dem Mord an der kremlkritischen Journalistin Anna Politkowskaja haben Ermittler jetzt nach Medienberichten den mutmaßlichen Täter gefasst. Der Verdächtige Rustam Machmudow sei in der russischen Krisenregion Tschetschenien im Nordkaukasus festgenommen worden. Das berichtet der Radiosender Echo Moskwy unter Berufung auf Machmudows Anwalt Murad Mussajew. Geheimdienstkreise in Tschetschenien bestätigten nach Angaben der Agentur Interfax die Festnahme.

Die Staatsanwaltschaft lehnte einen Kommentar zunächst ab. Machmudow werde den Behörden in Moskau überstellt, sagte Mussajew. Er sei überzeugt, dass die Vernehmungen die Unschuld seines Mandanten beweisen würden. Der Zeitung "Nowaja Gaseta", für die Politkowskaja über den "Staatsterror" im früheren Kriegsgebiet Tschetschenien berichtet hatte, lagen nach eigenen Angaben noch keine Informationen über die Festnahme Machmudows vor.

Die Ermordung der regierungskritischen Journalistin am 7. Oktober 2006 in Moskau hatte weltweit für Aufsehen gesorgt. #link;573440;Politkowskaja# war eine Kritikerin des damaligen Präsidenten Wladimir Putin, die in ihren Berichten als eine der wenigen Menschenrechtsverletzungen im Tschetschenien-Krieg anprangerte. Der Mord an Politkowskaja gilt als Symbol für die Verfolgung regierungskritischer Journalisten in Russland. In einem ersten Prozess waren Ende 2008 vier mutmaßliche Mordhelfer aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden.

mai/DPA/AFP / DPA